10.08.2017 Benedikt Kaufmann

Facebook attackiert YouTube

-%
Facebook
Trendthema

Lange hat sich Facebook bemüht Videos zu etablieren – jetzt scheint der Konzern ein Zwischenziel erreicht zu haben: Facebook wird bald seinen Video-Tab umgestalten. Der neue Tab soll „Watch“ heißen und erstmals exklusive Inhalte bieten.

Die angebotenen Videos umfassen sowohl kurze Filmchen für zwischendurch, die beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit angeschaut werden können, als auch längere Live-Streams wie von der amerikanischen Baseball-Liga. Von Entertainment über Nachrichten soll für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Weshalb Facebook auf Videos setzt ist klar: Es geht wieder einmal um Werbung. Die Werbeeinnahmen für Video-Anzeigen sind höher – Facebook kann von seinen Kunden mehr verlangen. Noch schaltet Facebook zwar keine Werbung zwischen oder innerhalb der Videos – entsprechende Tests liefen jedoch bereits erfolgreich auf Facebooks Live-Video und werden wahrscheinlich auf das gesamte Angebot von Watch ausgeweitert. Die Werbeeinnahmen gehen zu 55 Prozent an den Urheber des Videos – die restlichen 45 Prozent erhält Facebook.

Um gute Inhalte zu zeigen, greift der Konzern tief in die Tasche. Das soziale Netzwerk ist bereit Millionenbeträge für exklusive, ausführliche Inhalte zu zahlen. Kürzere Shows, die nach ihrer Veröffentlichung auf Facebook-Watch auch anderswo gezeigt werden dürfen, sollen zwischen 5.000 und 20.000 Dollar kosten.

Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der Facebook-Videos allein im letzten Jahr um 75 Prozent anwuchs und die Zahl der Video-Posts im Facebook Feed sich um 360 Prozent vergrößerte, liegt hier ein unglaubliches Potenzial an zusätzlichen Umsätzen verborgen. Konkurrent YouTube erlöst mit einem ähnlichen Geschäftsmodell schätzungsweiße zehn Milliarden Dollar im Jahr 2017. Das Video-Engagement von Facebook dürfte der Konkurrent jedoch deutlich zu spüren bekommen, denn der Konkurrenzkampf dürfte die Anzeigen-Preise insbesondere im Mobile-Bereich weiter drücken.

Noch ist Facebook nicht reif für die Milliarden an Werbung mit Videos. Die technische Einführung von Watch und die ersten exklusiven Shows zeigen jedoch, dass Facebook es ernst meint. CEO Zuckerberg sieht Video als die neue Form der Kommunikation in einer vernetzten Welt und gibt die Marschroute vor. Den Facebook-Bullen gibt das Video-Engagement ein starkes Argument für ein Fortsetzen des langjährigen Aufwärtstrends.