Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
03.12.2018 Michel Doepke

Evotec und Morphosys starten durch: Das müssen Sie jetzt wissen

-%
Evotec

Im positiven Gesamtmarkt können die deutschen Biotech-Aktien Evotec und Morphosys an die positive Kursentwicklung der letzten Wochen anknüpfen. Während es beim Hamburger Wirkstoffforscher von charttechnischer Seite kräftigen Rückenwind gibt, profitiert Morphosys von frischen Studiendaten, die das deutsche Unternehmen auf der Jahrestagung der American Society for Hematology (ASH) präsentierte. Damit ist der Startschuss für die Jahresendrallye gefallen.

MOR208 im Fokus

Dass bei Morphosys der Kurssprung lediglich drei Prozent nach den Daten zum Blutkrebswirkstoff MOR208 beträgt, liegt daran, dass das Biotech-Unternehmen bereits vor der ASH-Konferenz im amerikanischen San Diego erste Zwischenresultate zu dem Projekt gemeldet hat. Diese Daten und erfreuliche Quartalszahlen hievten die Aktie zurück über die Marke von 100 Euro.

Nach einer kurzen Zwischenkonsolidierung nimmt die Aktie mit den detailierten Ergebnissen des Wirkstoffes wieder Fahrt auf und notiert erneut deutlich im dreistelligen Bereich. Für den AKTIONÄR bleibt die Aktie aussichtsreich, bei Schwäche sollten spekulativ ausgerichtete Anleger zugreifen. Im Real-Depot setzt DER AKTIONÄR auf eine positive Entwicklung der Morphosys-Papiere mit einem Call.

Evotec mit starker Performance

Auch die Aktie von Evotec gibt unverändert eine gute Figur ab. Im freundlichen Marktumfeld kann das Papier erneut über vier Prozent zulegen und notiert damit auf dem höchsten Stand seit September. Und das zurecht: In den letzten Wochen und Monaten hat das Evotec-Management rund um CEO Dr. Werner Lanthaler eine Vielzahl an lukrativen Deals abschließen können.

Foto: Börsenmedien AG

Mit dem Ausbruch auf ein neues Hoch ist der Startschuss für die Dezember-Rallye bei Evotec gefallen. Aus charttechnischer Sicht ist damit der Weg bis zum Mehrjahreshoch bei 23,35 Euro vom 4. September 2018 frei. Unbedingt dabeibleiben!

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Evotec - €
Morphosys - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9