9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Börsenmedien AG
09.09.2018 Marion Schlegel

Evotec und Morphosys: Das Analysten-Urteil – wie geht es weiter?

-%
Evotec

Die zwei im TecDAX notierten deutschen Biotechgesellschaften Evotec und Morphosys sind zuletzt von den Analysten genauer unter die Lupe genommen worden. Die Privatbank Berenberg sieht nun ein Kursziel für Evotec bei 20 Euro, nach bislang 14 Euro. Die Einstufung lautet „Hold“. Biotechunternehmen sei im bisherigen Jahresverlauf stark gewachsen und habe auch mit Blick auf wichtige Partnerschaften Fortschritte gemacht, so Analystin Klara Fernandes in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Das Kursziel hob sie an, da sie nun Lizenzgebühren für vorklinischen Phase-1- und Phase-2-Programme sowie - mögliche - Meilensteinzahlungen aus der zweiten Kooperation mit Celgene berücksichtige.

Deutlich optimistischer präsentiert sich die Investmentbank Oddo BHF. Auch sie hat ihr Kursziel für Evotec erhöht: allerdings von 22 auf 26 Euro. Das Votum lautet weiterhin „Buy“. Die anhaltend positiven Nachrichten nach den starken Quartalszahlen sprächen für die Aktie und rechtfertigten eine Anhebung des Kursziels, so Analyst Igor Kim.

Auch DER AKTIONÄR bleibt optimistisch, auch wenn das Papier zuletzt am Widerstand bei 22,70 Euro gescheitert ist. Dramatisch ist dies jedoch nicht. Die Aktie hatte zuvor eine rasante Rallye hingelegt, eine Verschnaufpause ist wünschenswert. Mittelfristig dürfte Evotec aber auch diese Hürde überwinden können.

Morphosys: Aktie vorübergehend unter Druck

Die Privatbank Berenberg hat bei der Aktie von Morphosys am Freitag zumindest zeitweise für Druck gesorgt. Sie hat den Wert von „Buy" auf „Hold" abgestuft. Das Kursziel hat sie jedoch von 103 auf 108 Euro angehoben. Nach einem ereignisreichen ersten Halbjahr das Mittel Tremfya und die Antikörper MOR208 und MOR206 betreffend, seien nun die potenziellen Kurstreiber weniger geworden, so Analystin Klara Fernandes. Zugleich seien die Risiken größer geworden, etwa in Bezug auf mögliche Verzögerungen bei der Markteinführung von MOR208. Nach den Kursgewinnen der vergangenen zwölf Monate reiche das Potenzial nicht mehr für eine Kaufempfehlung aus.

DER AKTIONÄR hingegen bleibt für die Aktie von Morphosys äußerst optimistisch. Die aktuellen Kurse stellen eine Kaufgelegenheit dar. Neben dem Projekt MOR208, bei dem DER AKTIONÄR weiterhin äußerst zuversichtlich ist, hat die Gesellschaft noch einige weitere hochinteressante Projekte in der Pipeline – beispielsweise MOR103.

Interessantes Datum außerdem: der 24. September. Ab dann sind sowohl Evotec als auch Morphosys nicht nur im TecDAX, sondern auch im MDAX gelistet.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8