Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
17.10.2018 Marion Schlegel

Evotec mit neuem Deal – Aktie nimmt wieder Fahrt auf

-%
Evotec

Bei Evotec läuft es weiter rund. Am heutigen Mittwoch haben die Hamburger eine weitere Partnerschaft bekannt gegeben. Evotec und Ferring Pharmaceuticals starten eine strategische Allianz zur Erforschung und Entwicklung niedermolekularer Therapien zur Behandlung von Patienten mit Fertilitätsproblemen und gynäkologischen Erkrankungen. Evotec setzt dabei seine Wirkstoffforschungsplattform ein, um neuartige, sichere und wirksame Behandlungen in Zusammenarbeit mit Ferring zu entwickeln. Diese mehrjährige Multi-Target-Allianz zielt darauf ab, niedermolekulare präklinische Entwicklungskandidaten (pre-clinical development candidate, „PDC“) sowie Kandidaten zu entwickeln, die bereit für die Einreichung eines neuen Prüfpräparats (Investigational New Drug, „IND“) sind, so Evotec in einer Mitteilung. Im Rahmen der Zusammenarbeit habe Evotec Anspruch auf nicht bekannt gegebene Forschungszahlungen und Meilensteine.

Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: „Die Kombination unserer branchenführenden niedermolekularen Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsplattform mit Ferrings tiefgreifender Expertise in Reproduktionsmedizin und Frauengesundheit kreiert eine leistungsstarke Allianz, von der wir uns erhoffen, dass sie für Patienten, die unter Fertilitätsproblemen und gynäkologischen Erkrankungen leiden, erhebliche positive Veränderungen bereithalten wird. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit einem solch innovativen Partner.“

Charttechnisch stark

Und auch von der charttechnischen Seite gibt es positive News. Die Aktie von Evotec hat nach einem kurzen Abtauchen im Zuge einer größeren Korrekturbewegung schnell die 200-Tage-Linie zurückerobern und sich nun auch weiter nach oben absetzen können. Die nächste Zielmarke wartet nun im Bereich von 19 Euro. Evotec bleibt einer der besten europäischen Biotech-Werte. Die aktuellen Kurse sind langfristig betrachtet weiterhin klare Kaufkurse.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8