20 Aktien mit Gewinnpotenzial >> zum Magazin
Foto: Börsenmedien AG
08.12.2014 Stefan Limmer

Deutsche Telekom: Wie weit geht die Rallye?

-%
Deutsche Telekom

Die Rallye der Telekom-Aktie geht weiter. Der jüngste Anstieg wurde zuletzt auf einem hohen Niveau auskonsolidiert und der DAX-Wert ist am Montag auf ein neues Jahreshoch geklettert. Für Unterstützung sorgen Gerüchte zur Konzerntochter T-Mobile US. Auch die Experten haben ihre Einschätzung überarbeitet.

Analyst Emmet Kelly von der US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für die T-Aktie von 10,50 auf 11,20 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" bestätigt. Kelly lobte in seiner Studie insbesondere die Mobilfunktochter T-Mobile US, die das Ergebnis des Mutterkonzerns positiv beeinflussen sollte. Negativ wertet der Analyst aber die Tatsachen, dass die Telekom noch Probleme im Heimatmarkt hat und die Aktie teuer ist. Zudem existieren Gerüchte am Markt, wonach mehrere Investoren ein Kaufangebot für T-Mobile US abgeben wollen. Die Telekom versucht schon seit geraumer Zeit die US-Tochter zu Geld zu machen. Bisher scheiterte der Verkauf aber immer an einem zu niedrigen Gebot. Zuletzt lehnte die Telekom das Gebot des französischen Internet- und Telefonkonzern Iliad ab.

Kein Ende in Sicht

In den vergangenen Jahren war das Hauptargument die T-Aktie kaufen die ansehnliche Dividendenrendite. In den vergangenen Wochen hat sich der DAX-Titel in eine heiße Momentum-Aktie verwandelt. Charttechnisch ist der Weg vorerst frei bis in den Bereich von 14,50 Euro.  Investierte Anleger bleiben dabei. Die Dividendenrendite beträgt auf dem aktuellen Kursniveau noch immer über 3,5 Prozent.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8