Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Börsenmedien AG
26.01.2015 Stefan Limmer

Deutsche-Telekom-Aktie im Höhenrausch: Wie geht es weiter?

-%
DAX

Die Deutsche Telekom ist zuletzt aus ihrer Konsolidierung ausgebrochen und notiert auf einem 52-Wochen-Hoch. Der im Oktober gestartete Aufwärtstrend dürfte sich nun fortsetzen und weiter an Dynamik gewinnen. Für Unterstützung sorgt am Montag ein positiver Analystenkommentar.

So hat die französische Investmentbank Exane BNP Paribas das Kursziel für die T-Aktie von 14,50 auf 16,60 Euro angehoben und die „Outperform“-Einstufung bestätigt. Analyst Michael Williams erhofft sich von einem Kapitalmarkttag des Konzerns Aussagen zur besseren Vorhersehbarkeit der Umsätze und ein Bekenntnis zur Profitabilätssteigerung etwa durch verbesserte Technologien. Williams geht zudem davon aus, dass die Telekom wegen der sich verbessernden fundamentalen Entwicklung einen optimistischen Ausblick auf das Deutschlandgeschäft gibt. Der Experte hob auch seine Gewinnschätzungen an. Das Kursziel steige unter anderem auch wegen einer höheren Bewertung der Tochter T-Mobile.

Dabeibleiben

Durch den Ausbruch auf ein frisches 52-Wochen-Hoch wurde ein frisches Kaufsignal ausgelöst. Mit Kursen über der 15-Euro-Marke ist nun Luft bis zum nächsten charttechnischen Widerstand bei  15,87 Euro, darüber wartet die nächste Hürde erst bei 16,50 Euro – dem alten Hoch aus dem Jahr 2005. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Als Bonus winkt noch eine Dividendenrendite von rund drei Prozent.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8