7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Börsenmedien AG
04.08.2014 Stefan Limmer

Deutsche Post vor Zahlen: Deutsche Bank senkt den Daumen

-%
Deutsche Post

Die Deutsche Post veröffentlicht am Mittwoch, den 5. August die Zahlen für das erste Halbjahr des laufenden Jahres. In den letzten Handelstagen konnte sich die Aktie dem schwachen Gesamtmarktumfeld nicht entziehen. Für zusätzliche Verunsicherung sorgt eine negative Analystenstudie.

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Deutsche Post von 30,50 auf 27 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der Bonner Logistikkonzern habe in den vergangenen drei Jahren zwar oft die Markterwartungen getroffen oder sogar geschlagen, doch nun dürfte die Post in ihrem internationalen Frachtgeschäft zahlreichen Herausforderungen gegenüber stehen, schrieb Analyst Andy Chu in einer Studie vom Montag.  Er habe daher seine Prognosen für das operative Ergebnis (EBIT) gesenkt.  Damit liege er für 2014 am unteren Ende der Konzernprognose, für 2015 sogar noch unter dem Post-Ausblick. Da das starke Cashflow-Wachstum anhalten sollte und überschüssige Barmittel an die Aktionäre ausgeschüttet werden dürften, bleibe er aber bei seiner "Kaufen"-Empfehlung

Das sagen die Analysten

Die von Bloomberg befragten Experten erwarten für das zweite Quartal im Vorfeld einen Umsatz von 13,85, nach 13,65 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn dürfte von 453 auf 401 Millionen Euro gesunken sein.  Beim Free Cashflow erwarten die Analysten einen Wert von minus 39 Millionen, nach 224 Millionen im zweiten Quartal 2013.

Foto: Börsenmedien AG

Vorsicht!

Aus charttechnischer Sicht hat sich die Situation bei der Post-Aktie zuletzt massiv eingetrübt. Es wurden etliche horizontale Unterstützungen gebrochen. Investierte Anleger bleiben dabei, beachten aber den Stopp bei 23 Euro.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6