29.04.2015 Thorsten Küfner

Deutsche Post: „Dividende ist die Hauptattraktion“

-%
DAX
Trendthema

Die Commerzbank hat die Aktie des Logistikriesen Deutsche Post vor den Zahlen noch einmal näher unter die Lupe genommen. Die Papiere des Bonner Ex-Monopolisten, die im heutigen Handel wie alle anderen DAX-Titel erheblich unter die Räder geraten sind, werden von den Experten der Frankfurter Großbank weiterhin mit "Hold" eingestuft.

Das Kursziel sieht Analyst Johannes Braun nach wie vor bei 29 Euro. Er rechnet im Rahmen seiner Studie für das erste Quartal des laufenden Jahres mit einem um fünf Prozent gestiegenen operativen Ergebnis (EBIT) von 765 Millionen Euro. Die Dividendenrendite hält er persönlich weiterhin für die Hauptattraktion des DAX-Wertes.

Aktie bleibt ein Kauf
Die Aussichten für die Deutsche Post bleiben dank des robusten Wachstums im Paketgeschäft sowie der starken Stellung in den Schwellenländern unverändert gut. Die Bewertung ist im Branchenvergleich immer noch günstig. Der DAX-Titel bleibt ein Kauf, der Stopp sollte bei 24,50 Euro belassen werden.

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0