10.06.2014 Andreas Deutsch

Commerzbank: Steht die Aktie bald bei 20,70 Euro?

-%
DAX
Trendthema

Die Anleger bekommen derzeit nicht genug von der Commerzbank. Die Aktie von Deutschlands zweitgrößter Bank nimmt langsam Kurs auf die Marke von 13 Euro. Die Analysten sind mehrheitlich nach wie vor skeptisch für die Aktie. Das durchschnittliche Kursziel hat die Aktie fast erreicht.

Nachdem die Commerzbank-Aktie am Montag mit einem Plus von 1,7 Prozent aus dem Handel gegangen war, notiert das Papier im frühen Dienstaghandel nahezu unverändert bei 12,49 Euro. Damit ist der Ausbruch über den Widerstand bei zwölf Euro gelungen. Nun rückt die Marke von 13,95 Euro in den Fokus. Hier verläuft der nächste markante Widerstand.

Analyst sieht Luft bis 20,70 Euro

Die Analysten trauen der Aktie der Commerzbank nicht mehr viel Potenzial zu. Das durchschnittliche Kursziel lautet 12,82 Euro. Neun Experten empfehlen die Aktie zum Kauf. 19 Experten sagen „Halten“, neun „Verkaufen“.

Besonders optimistisch ist Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler. Er empfiehlt die Aktie zum Kauf, das Kursziel sieht er bei 20,70 Euro.

Es sieht gut aus

Die Commerzbank-Aktie ist in die Seitwärtsrange zurückgekehrt. Der kurzfristige Abwärtstrend wurde gebrochen. Der Blick geht jetzt eher nach oben als nach unten. Als nächster wichtiger Widerstand wartet nun die Marke von 13,95 Euro. Sollte sie nachhaltig geknackt werden, kann die Aktie mittelfristig wieder Kurs nehmen Richtung 16 Euro. Trader, die die wochenlange Kursschwäche zum Einstieg genutzt hatten, bleiben dabei und heben den Stoppkurs auf 11,70 Euro an.

Das könnte Sie auch interessieren.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4