7 Top-Tipps von Florian Söllner >> Chance nutzen
Foto: Shutterstock
03.12.2020 Jochen Kauper

BYD: Kauflimit platzieren!

-%
BYD

Die Aktie von BYD stand in den letzten Tagen deutlich unter Druck. Grund: Der Automobil-Hersteller wird eine 20-Prozentige-Kapitalerhöhung durchführen. Die Analysten der Citigroup sehen die Maßnahme kurzfristig als Belastung für den Kurs.

Langfristig sollte das jedoch die Wettbewerbsfähigkeit von BYD verbessern. BYD kann das Kapital für den Ausbau seiner Position in Sachen Elektromobilität, Batterietechnik und Software verbessern.


Darüber hinaus gab BYD bekannt, dass man im November die Produktion von 10.000 Einheiten für das Model „Han“ erreicht hat. Bis zum Jahresende soll die Fertigung auf 11.000 bis 12.500 Einheiten hochgefahren werden.


Während die UBS die BYD-Aktie bei 144,00 Hongkong-Dollar fair bewertet sieht, hält die Citigroup dagegen. Analyst Jeff Chung sieht für die Aktie Potenzial bis 276,10 Hongkong-Dollar (umgerechnet 29,38 Euro).

BYD (WKN: A0M4W9)

Bereits vor der Ankündigung der Kapitalerhöhung stand die BYD-Aktie unter Druck. Nachdem das Papier am 24. November bei 22,42 Euro ein neues Rekordhoch erreichte, fiel die Aktie in die erste Korrekturzone zwischen umgerechnet 18,20 Euro und 19,50 Euro zurück. In diesem Bereich liegen mehrere Unterstützungen. Sollte dieser Bereich unterschritten werden, dient die 50-Tage-Linie bei 16,72 Euro als Auffangmarke. Anleger platzieren bei 17,00 Euro ein erstes Kauflimit!


Mehr zu spannenden Newcomern im E-Mobility-Bereich gibt es in der neuesten "Börsenpunk"-Ausgabe.


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BYD - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 352
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot