7 Top-Tipps von Florian Söllner >> Chance nutzen
Foto: BYD
08.12.2020 Jochen Kauper

BYD: „Euphorie gebremst“

-%
BYD

Die letzten Zahlen von BYD waren im Rahmen der Erwartungen. Im November verkaufte der Automobil-Hersteller 53.943 Fahrzeuge (+30,6 Prozent im Jahresvergleich), davon 26.690 Elektro-und Hybridmodelle (+137,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und 27.253 Kraftstofffahrzeuge (-9 Prozent im Jahresvergleich).

Die Aktie konsolidiert seit einigen Tagen auf hohem Niveau. „Nach dem Gap-Closing bei knapp 19,70 Euro konnte jüngst die 38-Tage-Linie gehalten werden. Diese tendiert aktuell bei 18,70 Euro und fungiert als nächstgelegener Support. Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich neutral. Die mittelfristige Bandbreite lässt sich anhand der Bollinger-Bänder von 21,96 Euro bis 17,10 Euro ansetzen. Der aktuelle Test der 20-Tage-Linie bzw. des Mittleren Bollinger-Bandes (19,83 Euro) bremst die zuletzt entfachte Euphorie etwas“, sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

Im Bereich zwischen umgerechnet 18,20 Euro und 19,50 Euro liegen mehrere Unterstützungen. Sollte dieser Bereich unterschritten werden, dient die 50-Tage-Linie bei 17,10 Euro als Support. Anleger bleiben investiert. Ein Kauflimit kann bei 17,25 Euro platziert werden.

BYD (WKN: A0M4W9)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BYD - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 352
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot