26.11.2018 Maximilian Völkl

Borussia Dortmund: Das perfekte Wochenende

-%
DAX

Es läuft rund bei Borussia Dortmund. Die Tabellenführung in der Bundesliga wurde durch den Auswärtssieg in Mainz verteidigt, die Verpflichtung von Top-Torjäger Paco Alcacer festgezurrt und die Mitgliederversammlung bei bester Stimmung abgehalten. Auch die Aktie hat sich nach dem jüngsten Kursrutsch wieder gefangen.

Es war ein gelungenes Wochenende für den BVB: 2:1 in Mainz gewonnen und weiterhin vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Borussia Mönchengladbach. Rekordmeister Bayern München hat sogar bereits neun Punkte Rückstand. Zugeschlagen hat erneut auch Top-Torjäger Alcacer. Mit seinem neunten Saisontor im siebten Spiel hat der Spanier wieder einmal unter Beweis gestellt, warum ihn der BVB inzwischen fest verpflichtet hat. Für 23 Millionen Euro – inklusive der zwei Millionen Euro Leihgebühr – kommt der Stürmer bis 2023 vom FC Barcelona.

Wenig verwunderlich, dass auf der Mitgliederversammlung sowohl Spieler als auch Management mit viel Applaus bedacht wurden. Die ohnehin gute Stimmung wurde dann auch noch weiter befeuert. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will sich um eine Festanstellung des von Real Madrid ausgeliehenen Verteidigertalents Achraf Hakimi kümmern.

Starke Position

Nach dem deutlichen Anstieg im Sommer hat die BVB-Aktie zuletzt eine Verschnaufpause eingelegt. Aktuell notiert die Aktie im Bereich von 8,80 Euro. Dank der sportlichen Entwicklung und den sinnvollen Transfertätigkeiten bleiben die Aussichten gut. Beim AKTIONÄR wurde die BVB-Aktie bei 8,75 Euro zwar mit sattem Gewinn unglücklich ausgestoppt. Dennoch bleibt der SDAX-Wert weiter interessant.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0