8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
14.02.2019 Jochen Kauper

Borussia Dortmund-Aktie unter Beschuss – verspielt der BVB in wenigen Tagen alles? Kaufen oder Verkaufen?

-%
Borussia Dortmund

Das drohende Aus in der Champions League wird am Donnerstag zum nächsten Rückschlag für die BVB-Aktie. Die Papiere verlieren heute sechs Prozent auf 7,84 Euro. Unter der 8-Euro-Marke bedeutet dies den tiefsten Stand seit dem Jahreswechsel.

Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga verlor am Mittwochabend bei Tottenham Hotspur mit 0:3. Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg auf nationaler Bühne erlitt der BVB damit international den nächsten sportlichen Rückschlag - mit drohenden finanziellen Folgen. Sollte im Rückspiel kein deutlicher Sieg gelingen, würde dies das Ausscheiden im Achtelfinale der Champions League bedeuten. Somit würden dem BVB 10,5 Millionen an Prämien durch die Lappen gehen, die der Club für das Erreichen des Viertelfinales bekommen würde.

Damit wird auch der Höhenflug des BVB-Kaders jäh beendet. Das Schaulaufen der jungen talentierten Kicker wie Sancho, Weigl, Diallo und Larsen auf der internationalen Bühne wäre mit dem Aus in der Königsklasse beendet. Lediglich in der Bundesliga können sie weiter ihre Klasse unter Beweis stellen.

Soll heißen: Der BVB wird in der Rangliste der wertvollsten Clubs in Europa keinen Sprung nach vorne machen.

Gute Saison

Und dennoch sollte man nicht vergessen, dass der BVB eine hervorragende Saison spielt. Wer in aller Welt hätte gedacht, dass der BVB am Spieltag Nummer 22 der Bundesliga fünf Punkte Vorsprung auf den FC Bayern hat. Nicht zu vergessen, der starke Auftritt im Heimspiel der Vorrunde der Champions League gegen Atlético Madrid!

Auch wenn es unmöglich scheint, den BVB sollte man noch nicht abschrieben. Siehe auch das Heimspiel im Viertelfinale der Champions Legaue gegen den FC Málaga im Jahr 2013.

Spekulativ, aber aussichtsreich

Die Klatsche gegen Tottenham belastet den BVB-Kurs deutlich. Der BVB steht sehr gut da, die Aktie ist günstig bewertet. Mutige versuchen in einer Range zwischen 7,50 Euro und 7,75 Euro zum Zug zu kommen und die Aktie abzustauben. In den letzten Jahren hat das BVB-Management ein ums andere Mal seine Klasse unter Beweis gestellt.

 Quelle: Statista