03.12.2013 Markus Horntrich

BMW: Kaufsignal steht bevor - Aktie bald dreistellig

-%
DAX

Die Mitarbeiter beim Münchener Premium-Autobauer BMW müssen sich einem Medienbericht zufolge mit kürzeren Weihnachtsferien begnügen. Während der Feiertage werden die Bänder in diesem Jahr kürzer stehen bleiben.

Hohe Nachfrage

Wie ein Konzernsprecher gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte, werde wegen der hohen Nachfrage in den meisten BMW-Werken bereits ab dem 2. Januar wieder produziert. Das gilt für die Werke Regensburg und München, wo mit dem 3er das wichtigste BMW-Modell gefertigt wird. Auch im US-Werk Spartanburg will BMW nur eine Woche Pause machen. Bereits im Sommer hatte BMW die Werksferien verkürzt um der hohen Nachfrage gerecht werden zu können.

Aktie vor neuem Hoch

Die Aktie könnte mit der Nachricht im Rücken im heutigen Handel den Widerstand bei 85 Euro überwinden und somit ein neues Kaufsignal generieren. Mit einem KGV von 10 für 2014 ist die Aktie nach wie vor unterbewertet. DER AKTIONÄR erwartet in den nächsten Monaten dreistellige Kurse bei dem Münchener Autobauer.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0