Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
23.07.2021 Marion Schlegel

BioNTech: Neues Allzeithoch – große Pläne in Afrika

-%
BioNTech

Der Aktie von BioNTech ist in dieser Woche der Sprung auf ein neues Allzeithoch gelungen und damit ein neues Kaufsignal. Dementsprechend setzte sich die Rallye am Donnerstag fort. Das Papier ging mit einem Plus von gut acht Prozent auf 280,98 Dollar aus dem Handel. Im Tagesverlauf wurde bei 283,92 Dollar die neue Rekordmarke gesetzt.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

BioNTech will auch verstärkt in Afrika engagieren. Wie Mainzer Unternehmen und sein US-Partner Pfizer am Mittwoch bekannt gaben, wird der gemeinsame Covid-19-Impfstoff künftig auch bei einem Partner in Afrika abgefüllt. Das südafrikanische Unternehmen Biovac werde den letzten Herstellungsschritt, das Abfüllen und Verpacken des Impfstoffs, übernehmen und die Verteilung in den 55 Ländern der Afrikanischen Union unterstützen, so die beiden Unternehmen.

„Unser Ziel ist es, Menschen auf allen Kontinenten die Herstellung und Auslieferung unseres Impfstoffs zu ermöglichen und gleichzeitig die Qualität der Produktion sowie die der Impfdosen sicherzustellen“, sagte Ugur Sahin, M.D., CEO und Mitbegründer von BioNTech. „Wir sind davon überzeugt, dass unsere mRNA-Technologie auch für die Entwicklung von Impfstoffkandidaten gegen andere Krankheiten eingesetzt werden kann. Deshalb werden wir weiterhin nachhaltige Ansätze evaluieren, die die Entwicklung und Produktion von mRNA-Impfstoffen auf dem afrikanischen Kontinent unterstützen.“

Der afrikanische Kontinent ist überproportional stark von globalen Infektionskrankheiten betroffen. Die außerordentlichen wissenschaftlichen Fortschritte, die während der Covid-19-Pandemie gemacht wurden, stimmen hoffnungsvoll, dass eine Reihe von lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten adressiert werden könnte, heißt es von Seiten BioNTechs. Die kENUP-Stiftung arbeitet gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation, dem Africa CDC, der Europäischen Kommission, der Europäischen Investitionsbank, BioNTech sowie der Bill & Melinda Gates Foundation an nachhaltigen Lösungen für die Bekämpfung der Infektionskrankheiten auf dem Kontinent.

DER AKTIONÄR bleibt ganz klar bei seiner positiven Einschätzung zur Aktie von BioNTech. Erstmals wurde die Aktie im Oktober 2019 bei 11,70 Euro zum Kauf empfohlen. Mittlerweile hat sich das Papier vervielfacht. Auch wenn zwischenzeitliche Rücksetzer auch weiterhin einkalkuliert werden müssen, langfristig sind die Chancen für weitere Kurszuwächse sehr gut.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist un-mittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwick-lung profitieren können: BioNTech.
Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.
Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.
Corona als Chance

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7