25.09.2019 Michel Doepke

Bayer: Kursziel 110 Euro?

-%
Bayer
Trendthema

Die Bayer-Aktie schlägt sich im schwachen Gesamtmarkt wacker und notiert moderat mit 0,7 Prozent im Minus. Neben der Kernproblematik Glyphosat richtet sich der Fokus auch auf die Jahresprognose der Leverkusener. Im Rahmen der Zahlenvorlage hat Bayer den Ausblick als "zunehmend ambitioniert" bezeichnet. Die UBS stellt temporäre Besserung in Aussicht.

UBS rät erneut zum Kauf

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Bayer auf "Buy" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Die Nachfrage nach Pflanzenschutzmitteln scheine im zweiten Halbjahr in Lateinamerika stark zu sein, schrieb Analyst Andrew Stott in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie.

Die Markttrends in der nördlichen Hemisphäre dürften hingegen auch 2020 gedämpft bleiben mit entsprechenden Auswirkungen auf die Geschäfte der Agrochemiekonzerne. Im ersten Halbjahr 2019 hat das Crop-Science-Geschäft in Nordamerika unter schlechtem Wetter gelitten.

Bayer

Ob sich im dritten Quartal die Lage verbessert hat und inwiefern die Jahresziele zu erreichen sind, dürfte Bayer spätestens am 30. Oktober kommunizieren. Dann plant der DAX-Konzern, frische Quartalszahlen vorzulegen.

Bayer (WKN: BAY001)

DER AKTIONÄR kann die positive Einschätzung der UBS nicht teilen. Solange Bayer nicht eine vernünftige Lösung bei den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten erreicht, dürfte es mit einer nachhaltigen Trendwende schwierig werden. Anleger bleiben vorerst weiter an der Seitenlinie.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6