Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
08.10.2020 Michel Doepke

Bayer-Aktie: Satte 60 Prozent Potenzial?

-%
Bayer

Im Zuge der schwachen Aussagen zur erwarteten Geschäftsentwicklung im kommenden Jahr haben mehrere Analysten ihre Einschätzungen für die Aktie von Bayer überarbeitet. Trotz einiger Abstufungen (DER AKTIONÄR berichtete) gibt es durchaus Experten, die unverändert enormes Upside-Potenzial sehen. So auch Bernstein.

Votum bestätigt

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Bayer von 83,41 auf 73,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Gunther Zechmann berücksichtigt laut einer am Mittwoch vorliegenden Studie nun die trüben Aussichten für die CropScience-Sparte und reduzierte ebenfalls seine Prognosen für das Pharmageschäft. Trotz der enttäuschenden Nachrichten von Bayer sei derzeit aber der falsche Zeitpunkt, um sein Votum zu ändern.

Mit dem Kursziel von 73,00 Euro bescheinigt Zechmann dem DAX-Wert ein Upside-Potenzial von derzeit rund 60 Prozent. Noch optimistischer zeigte sich zuletzt die UBS – deren Analyst Michael Leuchten beziffert den fairen Wert der Aktie sogar auf 85,00 Euro.

Bayer (WKN: BAY001)

DER AKTIONÄR kann den Optimismus von Bernstein nicht teilen. Der dünne Ausblick und die schwelenden Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA belasten den Kurs massiv. Selbst im freundlichen Gesamtmarkt klebt die Bayer-Aktie an den Mehrjahrestiefs fest. Interessierte Anleger sollten die Aktie unverändert meiden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6