Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
20.05.2016 Werner Sperber

Bayer: 80 und dann 125 Euro

-%
Bayer

Hans Bernecker, Die Actien-Börse, schreibt: „Monsanto ist mit 15 Milliarden Dollar Umsatz in Saatgut und Pflanzenschutz der böse Bube der Szene. Die Amerikaner sind die größten Spezialisten für Gen-Saatgut aller Art.“ Bayer erlöst in diesem Geschäft 11,2 Milliarden Euro und BASF rund 5,5 Milliarden Euro. Wer Monsanto teilweise oder ganz kauft, löst Syngenta als Weltmarktführer ab. Strategisch wäre eine solche Übernahme sehr gut für Bayer, finanziell jedoch anspruchsvoll, denn zu einer nötigen Kapitalerhöhung kämen auch noch zusätzliche Schulden zur Finanzierung. Die möglichen Tiefstkurse für Bayer liegen bei 83 bis 80 Euro. Das Kursziel beträgt 125 Euro.

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.
Wie man Unternehmenszahlen liest

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0