Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
16.07.2021 Lars Friedrich

Alibaba, Tencent und Co mit starker Woche – profitieren dank WANT-Index

-%
WANT Index

Bei China-Aktien bleibt die Lage äußerst volatil: Nach dem Didi-Schock waren auch bei anderen Internet-Unternehmen die Kurse eingebrochen. Diese Woche ging es auf breiter Front wieder aufwärts – obwohl die Nachrichten und Kommentare von Asien-Spezialisten zu Alibaba und Tencent zumindest nicht rundum positiv waren.

Aus dem Lager von Morgan Stanley hieß es, der Regulierungszyklus sei tiefgreifender und langanhaltender als zunächst erwartet. Es gebe viel Unsicherheit über die Auswirkungen auf die Investment-Landschaft und das Wachstum im chinesischen Internet-Sektor. Auch Tech-Star-Investorin Cathie Wood hat sich eher skeptisch geäußert und in den vergangenen Monaten viele China-Investments abgestoßen. Im Tencent-Umfeld wurde eine Fusion abgeblasen. Einige IPO-Pläne liegen vorerst auf Eis.

DER AKTIONÄR analysiert und kommentiert die Lage in seiner aktuellen Ausgabe (hier geht's zum E-Paper).

Allerdings gab es auch Lichtblicke bei Tencent und Alibaba (siehe weiterführende Beiträge). Zudem könnte langsam aber sicher das Regulierungsrisiko vollständig eingepreist sein. Die Kurse der Unternehmen im WANT-Index (Weibo, Alibaba, Netease, Tencent) sind jedenfalls gestiegen.

Weibo bekommt ohnehin weiter Auftrieb durch mutmaßliche Privatisierungsbestrebungen. Insidern zufolge könnte das Unternehmen von der Börse genommen werden.

WANT Index (ISIN: DE000SLA3TT7)

Ein Ende der allgemeinen China-Tech-Korrektur ist noch nicht in Sicht. Positiv ist, dass sich bei Alibaba und Tencent nach neuen Korrekturtiefs zumindest deutliche Gegenbewegungen gezeigt haben. Gerade die Charts der beiden Giganten sind allerdings immer noch angeschlagen. Das könnte zunehmend Leerverkäufer anziehen und lässt zumindest eine schnelle Rückkehr in Aufwärtstrends eher unwahrscheinlich erscheinen. Im WANT-Index wird die Schwäche jedoch durch den guten Lauf bei Weibo und Netease ausgeglichen.

Anleger können mit dem neuen Index-Tracker-Zertifikat (WKN: DA0AAZ) an der Entwicklung des WANT-Index bequem eins zu eins partizipieren.

Mehr zum WANT-Index und den Produkten

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.
Die großen Neun

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7