20 % sparen - nur noch heute!
Foto: Börsenmedien AG
09.05.2016 Werner Sperber

Infineon: Drei Gründe gegen ein Investment

-%
Infineon

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf die jüngsten Quartalszahlen von Infineon Technologies. Diese Ergebnisse haben die Anleger überzeugt. Allerdings steigen die Risiken für das Halbleiter-Unternehmen.

Die Preise für Computerchips sind jüngst gesunken. Der Markt für Smartphones, als große Abnehmerbranche für Chips, wird schwächer. Der Dollar wird im Vergleich zum Euro schwächer, was Infineons Ergebnisse belasten wird. Deshalb senkte der Vorstand die Ziel-Spanne für das laufende Geschäftsjahr um einen Prozentpunkt auf zwölf Prozent. Anleger sollten die mit einem KGV von 18 für dieses Fiskaljahr bewertete Aktie aus diesen Gründen weiter meiden. Investierte sollten den Stoppkurs bei 8,50 Euro setzen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Infineon - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0

Black Friday Deals – 20 % Rabatt auf Magazine und Börsendienste
Zum Angebot