Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
09.05.2016 Werner Sperber

Infineon: Drei Gründe gegen ein Investment

-%
Infineon

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf die jüngsten Quartalszahlen von Infineon Technologies. Diese Ergebnisse haben die Anleger überzeugt. Allerdings steigen die Risiken für das Halbleiter-Unternehmen.

Die Preise für Computerchips sind jüngst gesunken. Der Markt für Smartphones, als große Abnehmerbranche für Chips, wird schwächer. Der Dollar wird im Vergleich zum Euro schwächer, was Infineons Ergebnisse belasten wird. Deshalb senkte der Vorstand die Ziel-Spanne für das laufende Geschäftsjahr um einen Prozentpunkt auf zwölf Prozent. Anleger sollten die mit einem KGV von 18 für dieses Fiskaljahr bewertete Aktie aus diesen Gründen weiter meiden. Investierte sollten den Stoppkurs bei 8,50 Euro setzen.

Buchtipp: Wenn Affen von Affen lernen

Was ist Intelligenz im künstlichen und menschlichen Sinn? Können Maschinen Bewusstsein entwickeln und wie würden wir das erkennen? Sind Maschinen fähig, Empathie zu zeigen und zu fühlen? Innovations-Guru Dr. Mario Herger gibt darauf Antworten. Er verdeutlicht die vielfältigen Chancen und positiven Auswirkungen von KI auf alle Aspekte des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens. Spannende Gespräche mit KI-Vordenkern und KI-Praktikern aus dem Silicon Valley vermitteln dem Leser wertvolle neue Erkenntnisse und Mindsets. Ein unentbehrlicher KI-Ratgeber für Gegenwart und Zukunft!
Wenn Affen von Affen lernen

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 27.02.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-649-3