++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
10.07.2020 Leon Müller

Tesla: Das wäre wirklich unglaublich

-%
Tesla

Tesla stellt derzeit alles, was es im Automobilsektor gab und gibt in den Schatten. Ob Beschleunigungswerte oder Kursrendite – Tesla spielt in einer eigenen Liga. Selbst Ulknummern wie "S3XY-Shorts" erzeugen die gewünschte Wirkung. Fans lieben die Marke, Börsianer staunen ob der rasanten Entwicklung, die immer verrücktere Ausmaße annimmt.

Tesla stellt die Automobilwelt auf den Kopf. Der E-Auto-Pionier aus Kalifornien spielt mittlerweile in einer eigeenen Liga. Knapp 260 Milliarden US-Dollar – umgerechnet etwa 230 Milliarden Euro – bringt Tesla inzwischen auf die Börsenwaage, ist damit mehr wert als Daimler (39 Mrd. €), BMW (37,5 Mrd. €), Volkswagen (70 Mrd. €) zusammen. Das deutsche Top-Trio bringt es gemeinsam gerade einmal auf 146,5 Milliarden Euro Börsenwert. Noch vor wenigen Monaten hätte eine solche Entwicklung kaum jemand für möglich gehalten. Selbst gestandene Tesla-Bullen wie Alfred Maydorn stellen inzwischen die Frage, ob die Aktie zu teuer sei.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Unglaubliches Kursziel

In dieser Phase der Übertreibung – die Tesla-Aktie hat binnen Jahresfrist 472 Prozent an Wert gewonnen – veröffentlicht die US-Bank Morgan Stanley eine Studie. Anfang Juli zeichnet Adam Jonas ein neues Bullenszenario. Sein Kursziel in diesem Fall: 2.070 US-Dollar. Zuvor nahm er im Best-Case-Szenario einen fairen Preis von 1.200 US-Dollar an, der mit Bekanntgabe der jüngsten Auslieferungszahlen längst erreicht und überschritten wurde.

Bei 2.070 US-Dollar wäre Tesla über 380 Milliarden US-Dollar wert. Wie schon heute mehr als je ein Automobilkonzern der Welt zuvor. Wer hier investiert ist, lässt die Gewinne laufen angesichts der laufenden dynamischen Aufwärtsbewegung. Allerdings: Gewinnmitnahmen sollten den Weg nach oben begleiten. Denn: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Aktie einen großen Rücksetzer "erleidet", ist mit jedem Tag höher als die Wahrscheinlichkeit, dass sie schnurstraks weiter Richtung 2.000-Dollar-Marke marschiert.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8