Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
08.01.2021 DER AKTIONÄR

Nel nach 1.000 Prozent Gewinn: Ein Tipp

-%
Nel

Drei Buchstaben, kein Name. Noch vor nicht allzu langer Zeit war Nel nur Insidern ein Begriff, vor drei Jahren nicht einmal ihnen. DER AKTIONÄR holte die Aktie auf den Schirm, stellte sie bei 0,30 Euro im Rahmen eines Reports vor. Mit dem heutigen Anstieg hat sie jetzt die Schwelle von 1.000 Prozent Gewinn überschritten. Ein Tipp für alle Investierten und Nicht-Investierten.

Nachhaltige Investments, Wasserstoff, Solar, Elektromobilität – DER AKTIONÄR beweist seit jeher sein besonderes Gespür für Trendthemen und besondere Gelegenheiten. Eine davon war Nel. 2017 und damit zu einem Zeitpunkt, als nicht einmal Insider die Firma aus Norwegen auf dem Zettel hatten, stellte DER AKTIONÄR die Aktie im Rahmen eines Aktienreports ("Mobilität der Zukunft – 150%-Chance mit diesem Nischen-Player") vor. Kurs damals: 0,30 Euro. Kurs heute: 3,33 Euro. Gewinn: Über 1.000 Prozent.

Nel (WKN: A0B733)

Die Aktie hat sich im Wert mehr als verzehnfacht. Die Firma ist kein Small Cap mehr, sondern mit knapp 4,5 Milliarden Euro Börsenwert ein Mid Cap. Zwar mit Potenzial. Aber eines ist die Aktie nicht mehr: Ein Kandidat auf Kursvervielfachung innerhalb kurzer Zeit. Schließlich ist die Aktie bereits sehr ordentlich gelaufen – Gewinnmitnahmen würden und sollten niemanden überraschen. Dazu rät auch Nel-Entdecker und AKTIONÄR-Redakteur Michel Doepke.

Nel ist mehr als nur gut gelaufen. Die Performance der vergangenen Jahre seit Empfehlung ist als herausragend zu bezeichnen. Anleger, die hier investiert sind, sind gut beraten einen Teil der Gewinne zu realisieren. EIne Konsolidierung ist überfällig. Das Aufgeben der Suche nach dem nächsten Verzehnfacher ist damit allerdings nicht besiegelt. AKTIONÄR-Redakteur Michel Doepke hält Augen und Ohren offen, um für Sie die nächste Nel, den nächsten Verzehnfacher zu finden. Lesen Sie jetzt seinen Dienst Ver10Xfacher und sichern Sie sich Ihren Zugang, um bei der nächsten einzigartigen Story, der nächsten großen Chance von Beginn an dabei zu sein. Hier finden Sie weitere Informationen.

Foto: Börsenmedien AG

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!
Blitzscaling

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1