Die Comebacks nach Corona
15.01.2021 Jan Paul Fori

BYD bringt neuen Hybrid-Antrieb – wie geht es mit der Aktie weiter?

-%
BYD

Der Autobauer BYD ist weiter auf dem Vormarsch. Auch die Flut an guten Nachrichten reißt nicht ab: Laut Medienberichten will der Konzern offenbar einen neuen Hybrid-Antrieb auf den Markt bringen. Die Verbrauchsangaben des Herstellers wirft jedoch Fragezeichen auf. Zudem steht die Aktie unter Druck. 

BYD hat kürzlich sein neues Plug-in-Hybridsystem DM-i vorgestellt. Wie electrive.net berichtet, soll der Antriebsstrang zum Beginn der Serienproduktion in den drei Modellen Qin, Song und Tang verbaut werden und eine kombinierte Reichweite von 1.200 Kilometern ermöglichen. Der Verbrauch beträgt laut Herstellerangaben 3,8 Liter auf 100 Kilometer. 

Klingt im ersten Moment nicht nach viel dafür, da es sich bei Qin um eine 4,76 Meter lange Limousine handelt und die anderen beiden Modelle jeweils einen SUV mit 4,65 beziehungsweise 4,87 Meter Länge verkörpern. 

Allerdings gab es diese drei Modelle bereits vorher als Plug-in-Hybride mit dem DM-Antriebsstrang und einem Verbrauch von 1,6 bis 1,8 Litern auf 100 Kilometern. Der DM-i ist somit die Weiterentwicklung des bisherigen Hybrid-Motors. Zudem liegen Plug-in-Hybride beim im China üblicherweise verwendeten NEFZ-Standard in der Regel im Bereich von einem bis zwei Liter pro 100 Kilometer, die Verbrauchsangaben von BYD verwundern daher etwas. 

BYD in Honkong-Dollar
Chart von tradingview.com

Aus charttechnischer Sicht befindet sich die BYD-Aktie aktuell in der Konsolidierungsphase. So notierten die Papiere am letzten Handelstag der Woche rund ein Prozent tiefer bei 245,80 Honkong-Dollar. Sollten sich die Verluste ausweiten, stellt das bei November-Hoch bei 210,00 Dollar eine erste Unterstützung dar. 

Anleger sollten sich von dem leichten Kursrücksetzer sowie der Verbrauchsangabe des neuen Plug-Hybrids nicht verunsichern lassen, da nicht bekannt ist, wie der Durchschnittsverbrauch ermittelt wurde und welche Leistungswerte der neue Motor besitzt. Investierte bleiben an Bord und beachten den Stoppkurs bei 19,50 Euro. Neueinsteiger warten hingegen eine Bodenbildung ab. 

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1