Investieren wie Peter Lynch - So geht's
03.09.2020 Michel Doepke

Nel: In einer neuen Liga

-%
Nel

Stühlerücken: Während Adyen, Prosus, Pernod Ricard, Vonovia und Kone in den EuroStoxx50 aufgenommen werden, gibt es auch Veränderungen in den hinteren Reihen. Ein Gewinner der Indexanpassungen ist die norwegische Nel. Die Aktie des Wasserstoff-Unternehmens wird fortan im Stoxx600 geführt. Das könnte neue Investoren anlocken.

Im Stoxx600 befinden sich – wie der Name schon vermuten lässt – die 600 größten börsengelisteten Unternehmen in Europa. Dass Nel nun zu diesem Kreis gehört, verwundert nicht. In den zurückliegenden drei Jahren hat das Unternehmen einen beeindruckenden Neubewertungsprozess durchlaufen. Einst im Aktienreport mit einer Marktkapitalisierung von 315 Millionen Euro vorgestellt, beträgt diese nun 2,9 Milliarden Euro.

Nel (WKN: A0B733)

Der Aufstieg in den Stoxx600 sollte neue Index-orientierte Fonds anlocken und damit die Investorenbasis bei den Norwegern stärken. Anders als bei anderen Wasserstoff-Unternehmen (Linde mit Einstieg bei ITM Power oder Bosch bei PowerCell) hat Nel keinen prominenten Großaktionär an der Seite. Das ist allerdings kein Beinbruch. Denn die Gesellschaft hat das jahrzehntelange Know-how und die Technologie, im Falle eines sektorübergreifenden Durchbruchs von Wasserstoff als ein Top-Gewinner hervorzugehen.

Die Chancen und Aussichten von Nel werden aktuell mit einem Börsenwert von knapp drei Milliarden Euro gut bezahlt. Trotz der immensen Bewertung halten investierte Anleger an ihren Anteilen fest – aus charttechnischer Sicht steht der Wert kurz vor dem Sprung auf ein neues Rekordhoch.

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1