100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
08.06.2021 Emil Jusifov

Facebook: Fast alle Experten raten zum Kauf

-%
Facebook

Die Industrienationen haben in der vergangenen Woche eine Digitalsteuer beschlossen und wollen nun Big-Tech-Unternehmen wie Apple, Google und Facebook stärker zur Kasse bitten. Die Facebook-Bullen zeigten sich davon völlig unbeeindruckt und kauften gestern die Aktie. Nun wurde ein weiteres Kaufsignal ausgelöst.

Die Aktie beendete den gestrigen Handel bei 336,58 Dollar und damit auf einem neuen Allzeithoch. Das Tageshoch lag bei 337,69 Dollar. Damit spricht vieles dafür, dass die Bullen schon bald ihr nächstes übergeordnetes Ziel an der runden Marke bei 350-Dollar ins Visier nehmen.

Geht es nach Analysten, dann dürfte die Rallye auch nach der Überwindung der 350-Dollar-Marke weitergehen. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 383,23 Dollar. Insgesamt empfehlen aktuell 46 Experten die Aktie zum Kauf, sechs stufen das Papier auf "Halten" ein und nur drei sind bearish und legen Anlegern den Verkauf nahe.

Digitalsteuer kommt

Nach der Meldung zur geplanten Digitalsteuer reagierte das Facebook-Management gelassen auf die Nachricht und begrüßte sogar die neue Steuerreform. Grund: Facebook kann auf die Steuer jederzeit mit Erhöhung der Anzeigenpreise reagieren. So steigerte der Internetgigant mithilfe der Preiserhöhungen für Werbetreibende im ersten Quartal seinen durchschnittlichen Umsatz pro Nutzer auf 9,27 Dollar und konnte dadurch einen Rekordumsatz und Rekordgewinn verbuchen.

Facebook (WKN: A1JWVX)

Facebook ist aktuell sowohl aus fundamentaler als auch charttechnischer Sicht sehr interessant. Nach dem gestrigen Ausbruch auf ein neues Rekordhoch sind in diesem Jahr auch Kurse jenseits der 400-Dollar-Marke möglich. Vorausgesetzt, das Markumfeld bleibt weiterhin günstig. Gewinne laufen lassen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Facebook.

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2