21.05.2014 Stefan Sommer

DAX leichter erwartet vor Fed-Protokoll am Abend: Gazprom, Gold, JinkoSolar, Trina Solar, Yingli, Nordex, Commerzbank im Fokus

-%
Gold
Trendthema

Nach seiner jüngsten Seitwärtsbewegung dürfte der DAX am Mittwoch leichter starten. Der Broker IG taxierte den DAX vor Handelsbeginn 0,25 Prozent tiefer auf 9615 Punkte. Seit vergangenem Donnerstag tritt der deutsche Leitindex per saldo impulslos auf der Stelle. Um so wichtiger werden laut Börsianern die Veröffentlichung des jüngsten Sitzungsprotokolls der US-Notenbank sowie Reden von Fed-Mitgliedern, die Aufschluss über die weitere Geldpolitik der Amerikaner geben könnten. Die Vorgaben aus Übersee geben zuvor einen schwächeren Trend vor: Der Future auf den Dow Jones Industrial verlor seit Xetra-Schluss 0,55 Prozent und Tokio setzt seinen jüngsten Abwärtstrend fort. Auf Unternehmensseite ist zu beachten das die Aktien von Linde, Evonik, Centrotec, Nemetschek und Telefonica Deutschland ex Dividende gehandelt werden.

Gazprom: Das ist enttäuschend!

Seit mehr als einem Jahrzehnt feilschen Gazprom und China bereits um einen langfristigen Liefervertrag. In den vergangenen Wochen und Monaten mehrten sich die Berichte, wonach mittlerweile endlich fast alle Details geklärt worden seien. Zum heute beginnenden Staatsbesuch des russische Präsidenten Wladimir Putin sollte der Vertrag unterschrieben werden – doch stattdessen geht das Warten weiter.

Gold: Gute Nachrichten – 10.000 Tonnen bleiben im Tresor

Gute Nachrichten für Goldanleger. Die europäischen Zentralbanken wollen auch zukünftig ihre Goldbestände nicht verkleinern. Ein entsprechendes neues Abkommen wurde von den europäischen Zentralbanken, sowie der Schweizerischen Nationalbank unterzeichnet. Die rund 10.000 Tonnen Gold der Eurozone bleiben in den Tresoren.

JinkoSolar, Trina Solar, Yingli: Bringen gute Zahlen die Wende?

Die Aktien der chinesischen Solarkonzern haben auch am Dienstag ihre Talfahrt fortgesetzt. JinkoSolar und Trina Solar gaben in New York um weitere drei Prozent nach, Yingli Green Energy sogar um fünf Prozent. Jetzt stehen wichtige Zahlen an: In wenigen Stunden wird Trina Solar sein Quartalsergebnis vorlegen, Yingli veröffentlicht dann am Freitag seine Bilanz.

Nordex: Neues Kaufsignal – mehr heute um 16.30 Uhr

Die Aktie von Nordex hat die Marke von 14 Euro am Dienstag wieder zurückerobert. Am heutigen Mittwoch könnte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. Um 16:30 Uhr wird Nordex-Vorstand Jürgen Zeschky die Anleger über neue Expansionspläne informieren. Der Windkraftanlagenbauer plant, seine Produktion von Rotorblättern auszubauen.

Netflix kommt nach Deutschland – was macht die Aktie?

Die Aktie von Netflix hat in den vergangenen Tagen bereits kräftig zugelegt. Anleger hatten auf eine Expansion des weltweit größten Online-Video-Dienstes spekuliert. Seit wenigen Stunden steht fest: Netflix wird seine Dienste bis zum Jahresende auch in Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien, der Schweiz und Luxemburg anbieten.

Commerzbank: „90 Prozent Kurspotenzial – Kaufen!“

Nun ist auch Guido Hoymann skeptischer geworden, was die Kursentwicklung der Commerzbank-Aktie angeht. Der Analyst vom Bankhaus Metzler hat das Kursziel für Deutschlands heißeste Bank-Aktie gesenkt, die Einstufung aber auf „Kaufen“ belassen. Gibt das der Aktie einen Kick?

(Mit Material von dpa-AFX)