Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: „90 Prozent Kurspotenzial - Kaufen!“

Nun ist auch Guido Hoymann skeptischer geworden, was die Kursentwicklung der Commerzbank-Aktie angeht. Der Analyst vom Bankhaus Metzler hat das Kursziel für Deutschlands heißeste Bank-Aktie gesenkt, die Einstufung aber auf „Kaufen“ belassen. Gibt das der Aktie einen Kick?

Hoymann sieht das Kursziel für die Commerzbank-Aktie nun bei 20,70 Euro nach zuvor 22 Euro. Damit ist Hoymann immer noch viel optimistischer als die meisten seiner Kollegen, die im Schnitt ein Kursziel von 12,96 Euro sehen. Vom derzeitigen Kurs der Commerzbank-Aktie aus gesehen, ergibt sich ein Kurspotenzial von 90 Prozent.

Mehrheit ist skeptisch

Hoymann ist der bullishste unter den Analysten, die die Commerzbank beobachten. Zehn Experten stufen den Titel mit „Kaufen“ ein, 17 sagen „Halten“, zehn empfehlen den Anlegern, die Aktie zu verkaufen.

Unterstützung im Blick

Die Commerzbank-Aktie kämpft seit Tagen mit der 11-Euro-Marke. Hier verläuft die 200-Tage-Linie. Sollte sie nachhaltig von oben nach unten durchbrochen werden, würde dies ein Verkaufssignal bedeuten. Dann besteht die Gefahr, dass die Aktie rasch bis auf zehn Euro fällt. Anleger, die sich als nicht sehr mutig charakterisieren, bleiben an der Seitenlinie und warten eine Konsolidierung des Titels ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Da ist das Ding

Die neue Commerzbank-Strategie ist endlich öffentlich. Einige Überraschungen gibt es trotz vorab bekannter Details bei den Stellenstreichungen und dem Aufwand für den Umbau. Auch die Aktionäre müssen bluten. Auf lange Sicht könnte sich das aber auszahlen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Radikalkur 4.0

Die neue Strategie von CEO Martin Zielke, Commerzbank 4.0, wurde gestern durch einen Fehler bereits im Intranet des Konzerns veröffentlicht. Demnach hat Zielke noch ehrgeizigere Ziele, als bis bisher bekannt war. Aktionäre dürften davon langfristig profitieren. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Das ist die neue Strategie der Commerzbank

Die Euro am Sonntag beruft sich auf Insider und schreibt: Wenn Vorstandsvorsitzender Martin Zielke die Strategie für die Commerzbank vorstellen wird, werde er auch einen Plan vorlegen, um das Geschäft für mittelständische Firmenkunden abzuspalten. Der Grund dafür ist die schwache Nachfrage dieser … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Jetzt wird saniert

Demnächst wird Commerzbank-CEO Martin Zielke seine neue Strategie präsentieren, mit der er das Geldhaus fit für die Zukunft machen will. Bisher war nur ein Jobabbau in der Mittelstandsbank bekannt. Insiderkreise sprechen nun von deutlich mehr Stellen, die wegfallen könnten. mehr