Netflix
- Alfred Maydorn - Redakteur

Netflix kommt nach Deutschland – was macht die Aktie?

Die Aktie von Netflix hat in den vergangenen Tagen bereits kräftig zugelegt. Anleger hatten auf eine Expansion des weltweit größten Online-Video-Dienstes spekuliert. Seit wenigen Stunden steht fest: Netflix wird seine Dienste bis zum Jahresende auch in Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien, der Schweiz und Luxemburg anbieten.

Da die Pressemitteilung über die Expansion in Europa von Netflix erst nach Börsenschluss in New York veröffentlicht wurde, hatte die Aktie noch keine Gelegenheit darauf zu reagieren. Im regulären Handel am Dienstag hatte der Wert um zwei Prozent zugelegt. Seit Anfang der Woche summieren sich die Aufschläge auf über sechs Prozent.

Spekulativ kaufen

Wie die Aktie kurzfristig auf die Expansion reagieren wird, ist ungewiss, auch Gewinnmitnahmen sind vorstellbar. Mittel- bis langfristig sollte sich die langer erwartete Erschließung neuer Märkte allerdings positiv auf den Kurs der Netflix-Aktie auswirken. DER AKTIONÄR rät spekulativ zum Kauf. Erstes Ziel ist das Anfang März erreichte Allzeithoch bei 450 Dollar (328 Euro).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Tatort Wohnzimmer – Netflix profitiert

Die Platow Börse verweist auf die vergleichsweise schwachen Einschaltquoten für den „Tatort“ in der ARD und den gleichzeitig laufenden Film auf RTL am vergangenen Sonntag. Es stelle sich die Frage, wann andere Fernsehangebote dem herkömmlichen den Rang ablaufen. Die Vorteile von Amazon Prime, … mehr