Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
04.07.2014 Stefan Sommer

DAX kaum bewegt zum Wochenausklang: Facebook, RWE, K+S im Fokus

-%
RWE

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag kaum bewegt. Händler verwiesen auf einen fast leergefegten Datenkalender und den US-Feiertag. Der DAX fiel um 0,07 Prozent auf 10.022,11 Punkte. Der MDAX stieg um 0,11 Prozent auf 16.933,29 Punkte. Der TecDAX trat mit plus 0,04 Prozent auf 1.334,85 Punkte nahezu auf der Stelle. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,23 Prozent.

Bemerkenswert sei, dass die zuletzt belastenden Krisen im Irak und der Ukraine zunehmend ausgeblendet würden, sagte Helaba-Marktanalyst Christian Schmidt und verwies auf die wieder rückläufige Marktvolatilität. Auch den vor Sitzungsbeginn veröffentlichten deutschen Konjunkturdaten schrieben Händler nur wenig Einfluss zu. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, erhielt die deutsche Industrie im Mai weniger Aufträge als erwartet.

WM-Milliarden-Klicks! Müller stolpert, Mertesacker wütet – und Facebook gewinnt

War das Hinfallen vom Thomas Müller beim Freistoss-Trick Absicht oder nicht? Hat Mertesacker mit seiner Medien-Kritik recht? Ist Robben der Beste Spieler der WM? Diese und tausend andere Fragen rund um die WM werden auf Facebook diskutiert, Videos, Bilder und Kommentare geteilt, geliked und kommentiert. All das in einem nie dagewesenen Ausmaß. Schon jetzt gab es bei der WM mehr als eine Milliarde Aktionen von 220 Millionen Usern teilte Facebook mit.

RWE-Aktie: Kaufempfehlung von Goldman Sachs

Die Rallye bei den Versorgern geht weiter. Bereits am Donnerstag zählte die Aktie von RWE mit knapp zwei Prozent Plus zu den Top-Werten im DAX. Am Freitag könnte der Wert weiteren Schwung von neuen Analystenkommentaren erhalten.

K+S: Ein Tiefschlag, aber …

Es ist die Zeit der Bären: Zuletzt gab es mit Blick auf die Aktie des Kali- und Salzproduzenten K+S vor allem wieder negative Analystenkommentare. Nach Bernstein meldet sich jetzt auch die Deutsche Bank zu Wort. Die Experten heben zwar das Kursziel, bleiben aber bei ihrer Verkaufsempfehlung.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2