11.12.2013 Michael Schröder

DAX ins Minus gerutscht: C.A.T. Oil, Commerzbank, Continental, Dialog Semiconductor, Evotec, Nordex, Morphosys, Mastercard, Infineon, Unicredit, K+S und das Mega-IPO von Hilton im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Befürchtungen einer raschen Abkehr von der lockeren US-Geldpolitik sowie negative US-Börsen haben den DAX zur Wochenmitte ins Minus befördert. Nach seinem Vortagesverlust startete der heimische Leitindex zunächst einen Erholungsversuch, der aber am Nachmittag mit dem schwächeren Wall-Street-Auftakt sein Ende fand. Zuvor hatte die Nachricht gestützt, dass sich Republikaner und Demokraten in den USA auf einen Kompromiss im Haushaltsstreit geeinigt haben. Am Ende steht ein Minus von 0,4 Prozent auf 9.077 Punkte.

Sie suchen nach weiteren dividendenstarken Aktien? Dann ist dieser Report genau das Richtige für Sie, denn dort haben wir für Sie 5 Dividenden-Perlen für jedes Depot herausgesucht. Vom DAX-Star über den deutschen Geheimtipp bis zum europäischen Übernahmekandidaten.

C.A.T. Oil, Commerzbank und K+S im Fokus

Paukenschlag bei C.A.T. Oil! Eine Aktienplatzierung sorgte für reichlich Bewegung bei der Aktie des führenden Anbieters von Öl- und Gasfeld-Services. Beim Kali- und Salzproduzenten K+S erleben die Anleger weiterhin die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm. Der Kurs der Commerzbank zeigt sich dagegen gewohnt volatil und pendelt um die 11-Euro-Marke seitwärts. Das müssen Anleger jetzt wissen!

Infineon: Massives Kaufsignal noch vor Weihnachten?

Die Infineon-Aktie kämpft noch immer mit der zähen Widerstandszone im Bereich um 7,60 Euro. Unterstützung bekommt das Papier dabei von Seiten der Analysten. Sowohl die Experten der britischen Investmentbank Barclays als auch die Strategen von Goldman Sachs sehen noch deutliches Kurspotenzial für den DAX-Wert.

Continental-Aktie vor Fortsetzung der Mega-Rallye

Die Continental-Aktie präsentiert sich seit Monaten extrem trendstark. Der DAX-Titel hat alle charttechnischen Widerstände mit Bravour gemeistert. Geht die Rallye weiter, oder ist das Ende der Fahnenstange erreicht?

EADS: Doch ein Highflyer

Der Nachrichten-Ticker bei EADS stand in den letzten Tagen nicht still. Europas größter Luft- und Raumfahrtkonzern lieferte neue Informationen zu dem umfangreichen Sparprogramm, betriebsbedingten Kündigungen sowie zur Dividendenpolitik. Die Anleger reagierten nervös, die Aktie zeigte sich entsprechend volatil.

Übernahmegerüchte bei Morphosys

Die Morphosys-Aktie hat am Mitwochnachmittag ihre Gewinne ausgebaut und zeitweise sehcs Prozent zugelegt. Händler verwiesen auf Spekulationen am Markt, wonach der Pharmakonzern GlaxoSmithKline ein Interesse an dem Biotechunternhemen haben könnte.

Evotec-Aktie kein Kauf mehr

Die Commerzbank hat ihre Einstufung für das Forschungsunternehmen Evotec nach einer Meilensteinzahlung von Boehringer Ingelheim  unverändert belassen. Die Aktie hatte nach dieser Nachricht vom Dienstag die Marke von 4,00 Euro zurückerobert und zeitweise die Gewinnerliste angeführt.

Dialog Semiconductor: Analysten erwarten starke Q4-Zahlen – Aktie vor Kaufsignal

DER AKTIONÄR hat bereits berichtet, dass laut Wall Street Journal die 759 Millionen Kunden von China Mobile noch in dieser Woche die ersten Apple-iPhones bestellen können. Auch auf die Millionen-Chance für Dialog Semiconductor, die sich daraus ergeben könnte, wurde bereits hingewiesen. Positive Analystenstimmen und eine explosive Charttechnik runden das Bild bei dem Real-DepotWert ab.

Durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien versucht das Real-Depot zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potential sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Und das Besondere: Das Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Erhalten Sie alle Real-Depot-Transaktionen in Echtzeit per SMS für nur 9,90 Euro pro Monat auf ihr Handy.

Nordex: Das war wohl nichts

Der schwache Gesamtmarkt machte der Nordex-Aktie einen Strich durch die Rechnung. Am Montag kämpfte sich das Papier zurück über die psychologisch wichtige Marke von zehn Euro. Ein neuer Auftrag von ESB International hatte der Aktie Rückenwind verliehen. Am Dienstag konnte sich Nordex der schwachen Verfassung des Gesamtmarktes nicht entziehen. Das Papier schloss bei 9,55 Euro.

Mastercard: 1.900 Prozent plus - und jetzt noch viel mehr Dividende

Mastercard erfreut seine Aktionäre. Der Finanzdienstleister will seine Dividende kräftig aufstocken. Die Aktie sollte ihre unglaubliche Performance fortsetzen.

Unicredit: Raus aus Ungarn – raus aus der Aktie?

Die Unicredit hat von der ungarischen Regierung offenbar die Nase voll und schließt einen Rückzug aus dem osteuropäischen Land nicht mehr aus. Sollten Anleger sich nun auch zurückziehen?

Mega-IPO stiehlt Paris Hilton die Show

Die Hotelkette Hilton Worldwide drängt auf das Börsenparkett. Der Klatsch und Tratsch um das schillerndsten Familienmitglied Paris Hilton dürfte damit in den Hintergrund rücken – zumindest für einige Tage.

 (Mit Material von dap-AFX)

Dem Redakteur auf google+ folgen!