07.02.2014 Stefan Sommer

DAX etwas leichter: Nordex, Commerzbank, Daimler, Linde, Süss Microtec im Fokus

-%
Linde
Trendthema

Der DAX ist am Freitag nach einer Nachricht aus Karlsruhe ins Minus gerutscht. Das Bundesverfassungsgericht legt den umstrittenen Beschluss der Europäischen Zentralbank (EZB) über den Ankauf von Staatsanleihen ("OMT-Beschluss") dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) zur Prüfung vor. Die Karlsruher Richter gehen davon aus, dass die EZB ihre Kompetenzen überschritten habe. Möglicherweise lasse sich der Beschluss über die Anleihenkäufe jedoch so einschränken, dass er mit EU-Recht vereinbar sei - das müsse nun der EuGH klären. Ein Händler hält es zwar für sehr unwahrscheinlich, dass der OMT-Beschluss gekippt wird. Es sei aber zu erwarten gewesen, dass es Einschränkungen geben könnte. Dass aber das EuGH angerufen wird komme etwas überraschend, wirke aber nicht unbedingt nachteilhaft, so der Händler. Denn eine pro-europäische Lösung ist aus seiner Sicht zu erwarten. Der DAXstand zuletzt 0,15 Prozent tiefer bei 9242,25 Punkten.

Nordex mit neuem Auftrag – Aktie über 10 Euro

Steilvorlage für Nordex. Der Hersteller von Windenergieanlagen hat einen neuen Auftrag in Finnland an Land gezogen. Der kommt von der finnischen Vermögensverwaltung Taaleritehdas. Nordex wird weitere 19 Turbinen des Typs N117/2400 für den Windpark "Myllykangas" an der Nordwestküste Finnlands liefern.  Dies ist der dritte Abruf von Taaleritehdas aus dem 2012 vereinbarten Rahmenvertrag, der bis zu 111 Anlagen umfasst.
"Wir sind sehr zufrieden, dass unser Geschäft in Finnland weiter anzieht", so Lars Bondo Krogsgaard, Vorstandsmitglied der Nordex SE.

Commerzbank: Aktie wieder über 13 Euro – der Trend hält

Sechs Tage vor den Zahlen sieht es wieder gut aus für die Aktie von Deutschlands zweitgrößter Bank. Nach einer positiven Meldung über den Abbau von Problemkrediten in Spanien kommt der DAX-Titel immer mehr in Schwung. Das charttechnische Bild hat sich merklich aufgehellt.

Daimler-Aktie: Korrektur beendet, Aufwärtstrend intakt

Die Aktie von Daimler gehörte am Donnerstag zu den großen Gewinnern. Der Autobauer hat im vergangenen Jahr seine selbst gesteckten Ziele beim Ergebnis übertroffen. Konsequenz: Die Aktionäre erhalten eine höhere Dividende von 2,25 Euro. Darüber hinaus setzte die Aktie ihren Aufwärtstrend fort. Geht es nach den Analysten, steckt in der Aktie noch jede Menge Potenzial. Analyst Daniel Schwarz von der Commerzbank sieht ein Kursziel von 70,00 Euro. Für die Experten der HSBC ist das Papier bei 76,00 Euro fair bewertet. Analyst Stuart Pearson von Exane BNP sieht für die Daimler-Aktie ein Kursziel von 75,00 Euro.

Linde-Aktie: Kommt die Trendwende?

Der Industriegasehersteller Linde kann am Freitag Punkten. Nachdem die Aktie seit Anfang des Jahres stark nachgegeben hat, kann sich der Wert bei der Unterstützung im Bereich von 139,50 Euro fangen. Die Analysten sind zuversichtlich, dass Linde 2014 eine überdurchschnittliche Kursentwicklung hinlegen wird.

Süss Microtec: TecDAX-Gewinner probt das Comeback

Süss Microtec konnte den gestrigen Handel als Top-Performer im TecDAX beenden. Mitte Februar wird der Zulieferer für die Halbleiterindustrie die Zahlen für das vierte Quartal und damit das Gesamtjahr 2014 vorlegen. Was können die Anleger von der Aktie erwarten?

(mit Material von dpa-AFX)