25 % p. a. seit 2016 – das ist Rock-durch-Roll
Foto: Börsenmedien AG
29.09.2014 Florian Söllner

Zalando und Rocket Internet: Schon 40 Prozent im Plus!

-%
DAX

Der Internetaktien-Hype kommt in Deutschland an. Schon vor dem Handelstart der beiden Aktien zeichnet sich eine hohe Nachfrage ab. Rocket Internet hatte sein IPO am Freitag auf den Donnerstag den 02. Oktober vorgezogen. Einen Tag früher, am 01. Oktober, steht die Erstnotiz von Zalando an – auch hier ist das Interesse groß. Schon jetzt stellt Schnigge „Handel per Erscheinen“-Kurse, welche die Bookbuilding-Spannen um über 40 Prozent übertreffen.

Zeichnen!

Zalando wird bei Schnigge mit 31,00 bis 33,00 Euro gehandelt. Das sind 47 Prozent mehr als das obere Ende der Bookbuilding-Spanne (18,00 bis 22,50 Euro). Die Zeichnungsfrist endet heute. Der AKTIONÄR rät, das im Peer-Group-Vergleich sehr ambitioniert bewertete Papier spekulativ zu zeichnen. (mehr zu diesem „Lustkauf“ in der neuen Ausgabe 41/2014)

Vorsicht!

Auch die Aktien von Rocket Internet finden erwartungsgemäß Abnehmer. Der Aufschlag auf dem Ausgabepreise am oberen Ende der Spanne liegt derzeit bei über 40 Prozent. Zeichnungsgewinne scheinen auch hier wahrscheinlich. Dennoch rät DER AKTIONÄR hier zur Vorsicht. Interessierte Anleger sollten vor einem Investment in Rocket-Aktien die Hintergründe dazu im Artikel „Das Spiel der Internet-Jongleure“ lesen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern