Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
13.02.2014 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp: Mit Commerzbank-Empfehlung zum Kaufsignal?

-%
ThyssenKrupp
Trendthema

Auch der erneute Angriff auf das Jahreshoch ist gescheitert. Die ThyssenKrupp-Aktie ist am Donnerstag erneut an der Marke bei 19,70 Euro abgeprallt. Nach der von der EU-Kommission genehmigten Rückübernahme zweier Tochtergesellschaften bestätigte die Commerzbank nun ihre Kaufempfehlung.

Analyst Ingo Schachel bestätigt das „Buy“-Votum bei einem Kursziel von 23 Euro. Die positive EU-Entscheidung sei so zu erwarten gewesen, so dass die Übernahme von VDM und Terni in seinen Schätzungen bereits berücksichtigt worden war. Am Mittwoch hatte die Meldung der Aktie dennoch zu einem erneuten Angriff auf den massiven Widerstand knapp unterhalb der 20-Euro-Marke verholfen. Doch auch dieser Ausbruchsversuch ist wieder einmal nicht von Erfolg gekrönt worden.

Solange der nachhaltige Ausbruch über das Jahrshoch nicht gelingt, brauchen Anleger einen langen Atem. Erst ein Ausbruch würde Potenzial bis zu Kursen um 23 Euro hervorrufen. Bis dahin bleibt die Thyssen-Aktie für den AKTIONÄR eine Halteposition.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0