20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
25.02.2020 Marion Schlegel

Tesla: Kaufempfehlung gestrichen, aber …

-%
Tesla

Das Analysehaus Jefferies hat Tesla nach der Kursrallye der vergangenen Wochen von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Analyst Philippe Houchois hob sein Kursziel allerdings von 600 auf 800 US-Dollar an. Egal wie überzeugt er mit Blick auf die Chancen der Aktie sei, es brauche mit Blick auf deren Bewertung mehr Klarheit in puncto Marktgröße des Batteriegeschäfts und Profitabilität, schrieb der Experte in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das neue Kursziel setze sich zusammen aus einer Bewertung von 600 Dollar für das Autogeschäft und 200 Dollar für das Speicherbatterien-Geschäft mit anderen Unternehmen.

Der Experte hob hervor, dass Tesla 2019 dank eines stärker als erwartet ausgefallenen Wachstums und freien Cashflows den Schuldenabbau beschleunige und die Wachstumsziele über den Markterwartungen lägen. Zudem sei der Nachrichtenfluss aus der Batteriebranche zuletzt positiv gewesen. Mit der angekündigten Kapitalerhöhung von rund zwei Milliarden Dollar betrage die Pro-forma-Nettoverschuldung in diesem Jahr etwa 4,5 Milliarden Dollar.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Wichtig sei nun der anstehende Investorenveranstaltung, der Batterietag, der hinsichtlich der relevanten Märkte für Tesla für mehr Klarheit sorgen dürfte. Dieser soll im April stattfinden. Houchois zufolge teilen sich die vier wichtigsten Batterie-Anbieter inklusive Tesla rund 80 Prozent des Gesamtmarktes auf und Tesla sei in einer guten Position, um für andere Autohersteller zu einem wichtigen Batterie-Zulieferer heranzuwachsen. Für diesen Markt sieht der Experte bis 2035 großes Potenzial.

Für 2020 hob der Analyst seine Schätzungen für den Absatz des neuen Model Y ebenso an wie für den Umsatz und das operative Ergebnis (EBIT). Angesichts Produktionsunterbrechungen in China und der Markteinführung des Model Y dürfte das erste Quartal allerdings erst einmal schwächer werden.

Anleger, die dem Rat des AKTIONÄR gefolgt sind, im Zuge der Rallye auf fast 1.000 Dollar, Teil-Gewinne mitzunehmen (immerhin mehr als 300 Prozent seit der Kauf-Empfehlung), können die aktuelle Korrektur bei Tesla gelassen beobachten. Am heutigen Dienstag ging die Aktie mit einem Minus von rund vier Prozent aus dem Handel. Den anderen Teil der Position lassen Investoren laufen lassen. Die Story von Tesla bleibt langfristig weiter hochinteressant. 

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Tesla.

(Mit Material von dpa-AFX)