++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
22.05.2019 Dr. Dennis Riedl

Tesla-Charttechnik: Rebound voraus! Aber dann...

-%
Tesla

Die Tesla-Aktie ist zuletzt arg unter die Räder gekommen: Nach dem Bruch der 250-Dollar-Marke brachen bei dem stark geshorteten Papier alle Dämme. Nun regiert hier erstmal die Technik: Kurzfristig winkt da mittlerweile eine starke Unterstützungszone – übergeordnet bleibt das Bild allerdings desaströs.

Bewertungen gleichen sich an
Mit dem starken Kursrutsch der Tesla-Aktie gleichen sich die Bewertungen der weltweiten Autobauer an. In einem großen Fundmentalvergleich hatte ich dargelegt, wie stark Tesla über Jahre hinaus wachsen müsste, um nur die aktuelle Bewertung irgendwann einmal zu rechtfertigen. Auf Basis des KUV für das Jahr 2021 ist der amerikanische Elektroautobauer immernoch drei Mal so hoch bewertet wie etwa VW. Auch nach dem Kursverfall bleibt das eine Bürde für die Aktie.

Charttechnik: Viele Hinweise auf einen Rebound
Der Bereich zwischen 175 und 185 US-Dollar dürfte einen starken Unterstützungsbereich die die Aktie darstellen. Die Aktie hat den Bereich schon mehrfach getestet. Wer überzeugt vom Unternehmen ist, darf hier auf eine Bodenbildung lauern (nicht ins fallende Messer greifen!) und einen Einstieg wagen. Ein zumindest kurzfristiger Abprall hiervon ist wahrscheinlich, auch wenn die Aktie weiterhin keinen extrem überverkauften Eindruck macht. Der RSI lag zuletzt schon häufig tiefer, die Bollinger Bänder werden ebenfalls nicht extrem ausgereizt. Genau das könnte in der oben genannten Range aber zusammenkommen. Hinzu kommt, dass der Abstand zur 50-Tage-Linie mittlerweile 35 Prozent beträgt. Bei über 40 Prozent steigen statistisch die Reboundchancen. Zuletzt dürften auch einige Shortseller dürften dies zum Anlass für Eindeckungen nutzen. Mittelfristig muss aus technischer Sicht allerdings gesagt werden, dass jeder Rebound der Aktie dann vielmehr als Chance für einen Exit zu sehen ist.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:
Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8