+++ Weltbeste KI-Aktie mit 325 % Chance +++
Foto: Börsenmedien AG
15.10.2018 Jonas Lerch

Steinhoff: Darum verlieren Zocker die Lust

-%
Steinhoff

Neue Woche, Neuigkeiten zu Steinhoff. Die Kreditgeber halten beim Krisen-Konzern erneut die Füße still, der alte Stichtag gilt nicht mehr. Die Anleger sind unbeeindruckt – warum?

Es ist eine (weitere) Atempause für Steinhoff, mehr nicht. Der Nachrichtendienst Bloomberg meldet am Montag, dass die Gläubiger dem Konzern bis zum 20. November Zeit geben, die nächsten Schritte einzuleiten. Ursprünglich sollte Steinhoff bis spätestens 20. Oktober bekanntgeben, wie der Schuldenberg in Milliardenhöhe an die Kreditgeber zurückgezahlt werden soll.

Zocker zeigen sich nahezu unbeeindruckt von der gewährten Verschnaufpause. Der Titel liegt 2,5 Prozent im Plus. Ein schwacher Wert für die ansonsten extrem volatile Aktie.

Viele Baustellen

Doch die gedämpfte Euphorie über die Meldung überrascht wenig, denn die Probleme sind ein weiteres mal aufgeschoben, nicht aufgehoben. Die Unsicherheiten jedoch bestehen weiterhin: Wie lautet das tatsächliche Klagevolumen? Wie wirkt sich die Pleite der Tochter Mattress Firm auf den Skandal-Konzern aus?

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung: Finger weg von der Minus-98-Prozent-Aktie. Es ist aktuell nicht abschätzbar, wie es mit Steinhoff weitergeht.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Steinhoff - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern