23.09.2019 Marion Schlegel

RWE: Schon über 30 Prozent im Plus – und das sieht richtig gut aus

-%
RWE
Trendthema

Die Aktie von RWE setzt auch in der neuen Woche ihre Rallye fort. Als einer von nur vier Werten im DAX kann die Aktie am Vormittag erneut zulegen. Gut 0,4 Prozent geht es nach oben auf 28,31 Euro. Damit ist RWE der drittstärkste Wert des Tages im DAX. Seit dem Zwischentief Ende 2019 bei 21,35 Euro hat das Papier mittlerweile bereits mehr als 33 Prozent zulegen können. Mit dem jüngsten Kursanstieg gelang der Aktie der Sprung auf ein neues Mehrjahreshoch.

Das Klimapaket der Bundesregierung beflügelt die Aktie. Mit dem Tausch von Geschäftsaktivitäten mit E.on wandeln sich die Essener vom Braunkohleverstromer zum Ökostrom-Anbieter. Im DAX ist RWE im 52-Wochen-Vergleich mit einem Kurszuwachs von 32 Prozent der stärkste Wert.

RWE (WKN: 703712)

Die Analysten von Bernstein Research verwiesen zudem in einer aktuellen Studie auf eine jüngste Erneuerbare-Energien-Auktion in Großbritannien, aus der RWE zusammen mit den Konzernen SSE und Equinor als Sieger hervorgegangen sei. Der Erfolg könnte die Windkapazitäten von RWE an Land auf bis zu 4,9 Gigawatt steigen lassen von derzeit installierten 2,3 Gigawatt, hieß es.

Zum Wochenstart profitiert RWE von einer positiven Analysteneinschätzung. Die Commerzbank hat RWE von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 25,50 auf 32,00 Euro angehoben. Die CO2-Emissionen des Energieversorgers dürften mit der schrittweisen Abschaltung seiner emissionsintensiven Braunkohlekraftwerke bis 2038 sinken, schrieb Analystin Tanja Markloff in einer neuen Studie. Gleichzeitig sollten die vergleichsweise sauberen Gaskraftwerke von einem sich verbessernden Preisumfeld profitieren.

Seit der Empfehlung des AKTIONÄR im Februar dieses Jahres liegt die Aktie von RWE bereits mehr als 30 Prozent in Front. DER AKTIONÄR bleibt weiterhin zuversichtlich für den Wert und empfiehlt, die Gewinne laufen zu lassen.

(Mit Material von dpa-AFX)