++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Paypal
06.05.2021 Nikolas Kessler

Paypal: So geht es nach dem Rekordquartal weiter

-%
Paypal

Paypal hat am Mittwochabend Rekordzahlen für das erste Quartal präsentiert und die Prognose für das Gesamtjahr 2021 leicht angehoben. Auch der Ausblick für das laufende zweite Quartal kann sich sehen lassen. Das kam bei Analysten und Anlegern gut an.

84 Prozent mehr Gewinn, 50 Prozent mehr Transaktionsvolumen, 29 Prozent mehr Umsatz – Paypal hat im angelaufenen ersten Quartal wieder einmal Rekorde geschrieben und den besten Jahresstart in der Unternehmensgeschichte hingelegt. Das Management hat daraufhin die Prognose für das laufende Jahr leicht erhöht (DER AKTIONÄR berichtete).

Zudem wurde auch für das laufende zweite Quartal weitere Zuwächse in Aussicht gestellt. So rechnet Paypal mit einem Umsatz von 6,25 Milliarden Dollar und einem bereinigten Gewinn pro Aktie von 1,12 Dollar. Analysen hatten bislang nur einen Erlös von 6,16 Milliarden Dollar und ein bereinigtes EPS von 1,10 Dollar auf dem Zettel.

Super-App kommt im dritten Quartal

Für das dritte Quartal hat CEO Dan Schulman darüber hinaus den Start der geplanten Super-App des Onlinebezahldienstes in Aussicht gestellt. Diese „neuartige digitale Geldbörse“ soll zunehmend an die Vorlieben des jeweiligen Nutzers angepasst werden und Funktionen rund um Online-Shopping, Finanzdienstleitungen und Payment in nur eine App bündeln.

Eine solche App hatte Schulman bereits beim Investorentag im Februar angekündigt. Die Idee dahinter sei, möglichst viele relevante Dienste in einer App zusammenzufassen, schließlich wolle niemand 40 oder 50 Apps auf dem Smartphone haben und so womöglich höhere Sicherheitsrisiken eingehen. Damit verfolgt Paypal ein Konzept, das chinesische Super-Apps wie Alipay oder WeChat Pay erinnert.

Die Kursziele steigen

Bei den Analysten kommen die Quartalszahlen und die Zukunftsaussichten gut an. Die Experten von Credit Suisse und RBC haben sich am Donnerstag bereits zu Wort gemeldet und ihre „Outperform“-Ratings für die Aktie bestätigt. Die Kursziele wurden auf 315 beziehungsweise 300 Dollar leicht erhöht. Auch gegen hohe Erwartungen habe der Zahlungsabwickler ein sehr imposantes erstes Quartal vorzuweisen, schrieb etwa RBC-Analyst Daniel Perlin in einer aktuellen Studie. Eine wachsende Anzahl von Nutzern und zunehmende Aktivitäten ergäben dauerhaftes Wachstum.

Paypal (WKN: A14R7U)

Nachdem die Paypal-Aktie am Mittwoch im nachbörslichen US-Handel zeitweise mehr als fünf Prozent zulegen konnte, ist der Vorsprung im durchwachsenen Marktumfeld auf gute zwei Prozent geschrumpft. Dennoch stimmt die grundsätzliche Richtung im Chart – genau wie die starken Aussichten im operativen Geschäft. DER AKTIONÄR bleibt bullish und bestätigt die Kaufempfehlung.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Paypal - €

Buchtipp: Wenn Affen von Affen lernen

Was ist Intelligenz im künstlichen und menschlichen Sinn? Können Maschinen Bewusstsein entwickeln und wie würden wir das erkennen? Sind Maschinen fähig, Empathie zu zeigen und zu fühlen? Innovations-Guru Dr. Mario Herger gibt darauf Antworten. Er verdeutlicht die viel­fältigen Chancen und positiven Auswirkungen von KI auf alle Aspekte des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens. Spannende Gespräche mit KI-Vordenkern und KI-Praktikern aus dem Silicon Valley vermitteln dem Leser wertvolle neue Erkenntnisse und Mindsets. Ein unentbehrlicher KI-Ratgeber für Gegenwart und Zukunft!

Wenn Affen von Affen lernen

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 22.02.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-966-1

Jetzt sichern