+++ Ultimative Startelf für den Rendite-Kick +++
Foto: Börsenmedien AG
05.08.2014 Florian Söllner

Neue Nummer 1 in China gegen Apple; Facebook und Axel Springer im Check

-%
DAX

Jetzt ist es offiziell: Xiaomi hat Samsung in China die Smartphone-Krone entrissen. Im ersten Quartal war der chinesische Highflyer bereits an Apple vorbeigezogen. Neuen Zahlen von Canalys zufolge erreichte Xiaomi einen Marktanteil von 14 Prozent, Samsung nur noch von 12 Prozent. Zuletzt lag der Anteil von Apple in China bei zehn Prozent. Das Erfolgsgeheimnis: Xiaomi-Chef Lei Jun hat sich viel von Steve Jobs abgeguckt: Gleicher Rollkragenpulli bei Präsentationen, die künstliche Verknappung des Angebotes, um das Kaufverlangen zu steigern sowie der Anspruch, „anders zu sein“. Zudem bietet man das „schnellste Smartphone der Welt“ Mi4 zum Knallerpreis von 240 Euro an.

Apple vor guten News

Doch Apple kontert. Im September und Oktober werden Neuigkeiten zum iPhone 6 sowie einer iWatch erwartet. Gerüchte zufolge verbaut Apple in iPhone künftig einen NFC-Chip und setzt auf Partner wie Visa, um sich Bereich Mobile-Payment zu positionieren.

Foto: Börsenmedien AG

Facebook im Aufwärtstrend

Auch die Facebook-Aktie befindet sich einem starken Aufwärtstrend. Die jüngste Konsolidierung ist gesund, ein GAP wurde mittlerweile geschlossen. Weiteres gutes Zeichen: Ein Morning Star im (volumenstärken US-)Candlestick-Chart.

Mehr zu Apple, Facebook und Axel Springer im DAF-Interview mit DER AKTIONÄR:

 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern