19.11.2018 Jochen Kauper

NEL-Aktie bekommt neues Kursziel „aufgebrummt“

-%
Nel ASA
Trendthema

Nach mehreren Tweets von Nikola Motor hat die Aktie von Nel in der letzten Handelswoche wieder einige Punkte zugelegt. Vorher zeigte sich die 38-Tage-Linie erneut als Unterstützung. Zudem bekam Nel ein Update von der norwegischen SpareBank. Die Aktie setzt ihren Aufwärtstrend fort.

Black Box Nikola Motor
Nel bleibt auf Kurs. Wie Nikola Motor vor wenigen Tagen bekannt gab, wird der Brummi „Tre“ nicht nur für Europa bestimmt sein, sondern auch auf den asiatischen, sowie den australischen Markt kommen. Der „Tre“ wird die dritte „Ausgabe“ des Wasserstofftrucks aus dem Hause Nikola Motor sein. Nikola und Nel ASA würden das größte Wasserstoffnetzwerk der Welt schaffen, hieß es von Seiten Nikola Motors.

Zugegeben, es sind sehr hohe Ziel, die sich das Management von Nikola Motors gesetzt hat. Bei aller Euphorie sollte man als Anleger nicht vergessen, dass Nikola Motors noch keine eigene Produktion hat. Es handelt sich lediglich um Pläne, Visionen, Ziele. Die Fertigung des ersten Trucks von Nikola wurde zudem von 2021 auf 2023 verschoben. Erst in zwei Jahren soll der Grundstein für die Fabrik gelegt werden!

In der Zwischenzeit wird Nel-Partner Nikola Motor weiterhin für viel Wirbel sorgen: Die Vorstellung der drei Prototypen jedenfalls hat das US-Startup mit nur 70 Mitarbeitern für den 16. bis 18. April 2019 in Phoenix angesetzt. Soll heißen: Bei all dem Optimismus müssen sich Anleger bei dieser Spekulation immer vor Augen halten, dass das Projekt mit den Brennstoffzellen-Trucks nach wie vor ins Wasser fallen kann.

Neues Kursziel
Vor wenigen Tagen hat Analyst Jonas Meyer von der SpareBank seine optimistische Haltung für die Nel-Aktie nochmals bestätigt. Meyer hat sein Kursziel von 5,00 auf 6,50 Norwegische Kronen angehoben. Fazit: Nel gehört zu den spannendsten Aktien im zukunftsträchtigen Wasserstoff-Sektor. Sehr spekulativ orientierte Anleger bleiben dabei. Ziel 0,60 Euro, Stoppkurs: 0,36 Euro.