04.06.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa: Dieser Satz sorgt für Erleichterung

-%
Lufthansa
Trendthema

In einem freundlichen Marktumfeld kann die über Wochen hinweg gebeutelte Aktie der Lufthansa erstmals seit April (!) mal wieder einen deutlichen Kursanstieg von knapp zwei Prozent verbuchen. Rückenwind erhalten die Anteile des europäischen Marktführers dabei vor allem von einer Aussage des Konzernchefs Carsten Spohr.

Dieser zeigte sich in einem Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung optimistisch für die kommenden Monate. Auf die Frage, wie es mit den Buchungen für die Sommermonate aussieht, erklärte Spohr: „Es sieht erfreulich aus, nicht nur bei den Geschäftsreisenden.“ Der Lufthansa-CEO fügte zudem noch an: „Deshalb haben wir auch gesagt, dass wir wieder bessere Quartale sehen werden als das erste.“ Das komplette Interview finden Sie hier.

Abwarten!

Es ist durchaus denkbar, dass die überkaufte und mit einem KGV von 4 sowie einem KBV von 0,8 extrem günstige Lufthansa-Aktie nun endlich zu einer nachhaltigen Gegenbewegung ansetzt. Die Aussagen von Spohr wären durchaus ein Grund für eine deutliche Erholung.

Nicht investierte Anleger sollten allerdings noch weiter abwarten. Noch ist der Chart stark angeschlagen. Wer die DAX-Titel bereits im Depot hat, beachtet den Stopp bei 16,80 Euro.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.