8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
05.08.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: 30 Prozent Aufwärtspotenzial

-%
Deutsche Lufthansa

Die Aktie der Lufthansa konnte im gestrigen Handel wieder einmal kräftig zulegen. So verteuerten sich die Anteilscheine der Airline am Ende des Tages um knapp fünf Prozent. Dazu passend gab es auch eine Analystenstudie, in welcher dem MDAX-Titel noch reichlich Aufwärtspotenzial zugestanden wird.  

So sieht Bernstein-Analyst Daniel Roeska den fairen Wert der Lufthansa-Papiere unverändert bei 10,00 Euro. Ausgehend vom gestrigen Schlusskurs würde sich daraus ein stattliches Aufwärtspotenzial von rund 30 Prozent ergeben. Vor den Quartalszahlen, welche die Kranich-Airline am Donnerstag vorlegen wird, stufte er die Aktie erneut mit „Market-Perform“ ein. Seiner Ansicht nach dürfte die Investoren neben dem Zahlenwerk auch die Pläne zur Umstrukturierungen des Airline-Riesen sowie zum Schuldenabbau interessieren.  

Der Großteil der Experten sieht schwarz....

Neben Roeska stufen allerdings nur noch zwei weitere der aktuell 26 Analysten, die sich regelmäßig mit der Lufthansa-Aktie befassen, die Papiere neutral ein. Kein einziger rät aktuell zum Kauf, dafür 23 zum Verkauf. Das ist in der Börsenhistorie des ehemaligen DAX-Wertes einmalig. Auch das durchschnittliche Kursziel liegt mit 5,92 Euro so niedrig wie nie zuvor.  

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Lufthansa skeptisch gestimmt. Die Aussichten sind angesichts der nur sehr langsamen Erholung der Passagierzahlen und der Entwicklung der Neuinfektionen in für die Lufthansa wichtigen Märkten wie Nordamerika eher trüb. Zudem ist der Chart deutlich angeschlagen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.