09.07.2013 Steffen Eidam

K+S: Jetzt geht es um die Wurst

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie von K+S verliert seit geraumer Zeit an Wert. Jetzt scheint sich ein Boden auszubilden. Der Beginn einer Rallye?

Den Anlegern von K+S ist das Lachen längst vergangen. Seit geraumer Zeit befindet sich der Titel auf Talfahrt. Aus charttechnischer Sicht mehren sich nun aber die Zeichen für eine Gegenbewegung.

Wendepunkt?

Auf lange Sicht befindet sich die K+S-Aktie in einem Abwärtstrend. Zuletzt hat sich aber die Unterstützung bei 26,80 Euro als tragfähig erwiesen. Zumindest kurzfristig deutet sich nun eine Gegenbewegung an - nicht zuletzt aufgrund der anziehenden Umsätze. Kurzfristig müssen die Bullen nun die Marke von 28 Euro zurückerobern. In diesem Fall könnte die Notierung zügig in Richtung 30 Euro anziehen. Hier sollten Anleger auf weitere Signale achten, denn ein erneuter Rücksetzer scheint nicht unwahrscheinlich. Nach unten ist die Notierung bei etwa 26,50 Euro abgesichert.

Fundamental attraktiv

DER AKTIONÄR rechnet mittel- bis langfristig mit deutlich steigenden Kursen bei K+S. Auch kurzfristig orientierte Anleger können aktuell auf eine Zwischenrallye hoffen. Aus charttechnischer Sicht „droht" im Anschluss aber ein erneuter Rücksetzer. Fundamental ist der Titel mit einem KGV von 11 und einen KBV von 1,6 günstig bewertet.