10 Optionsscheine – maximale Performance
Foto: Börsenmedien AG
19.05.2015 Thomas Bergmann

K+S-Aktie: Mit Rückenwind aus Stuttgart an die DAX-Spitze

-%
DAX

Die Aktie des Salz- und Düngemittelherstellers K+S zählt am Dienstag zu den Top-Werten im DAX. Neben der freundlichen Grundstimmung profitiert das Unternehmen von einer Hochstufung der Landesbank Baden-Württemberg.

Die Analysten aus Stuttgart haben das Kursziel für K+S von 26 Euro auf 34 Euro erhöht und das Rating entsprechend von "Hold" auf "Buy" geändert. Die Kurszielanhebung basiert in erster Linie auf dem guten Start des DAX-Konzerns in das Geschäftsjahr 2015 und einer Erhöhung der Gewinnschätzung für beide Segmente.

Aus technischer Sicht hatte die K+S-Aktie zuletzt den Unterstützungsbereich um 28,50 Euro erfolgreich getestet. Am Dienstag geht es wieder über die wichtige 30-Euro-Marke, was Hoffnung auf weitere schürt. Als nächster Widerstand wartet die 32-Euro-Marke - sollte diese überwunden werden, dürfte die Aktie recht schnell in Richtung Jahreshoch steigen.

Bessere Perspektiven

Die Perspektiven für K+S sind dank der robusten Düngemittelnachfrage, der positiven Wechselkursentwicklung und der niedrigen Zinsen weiter sehr gut. Nach Ansicht des AKTIONÄR könnte K+S in den nächsten Quartalen wiederholt überraschen. Als Alternative zur Aktie bietet sich der Turbo-Bull mit der WKN CF3VX8 an. Dieses Produkt hat DER AKTIONÄR in Ausgabe 21/2015 vorgestellt.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
K+S - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8