++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
15.11.2019 Markus Bußler

Goldexperte Bußler: Das tat weh!

-%
Gold

Der Goldpreis präsentiert sich heute erneut schwach. Es gibt einmal mehr Gerüchte darüber, dass in eine Phase 1 Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China unmittelbar bevorsteht. Wie genau eine solche Einigung allerdings aussehen soll, darüber gibt es noch keine Details. Dazu gesellen sich noch einige nicht gerade berauschende Zahlen von Goldproduzenten.

Nachdem Gold in der abgelaufenen Woche die schwächste Woche seit Jahren verbucht hat, ist die Stimmung bei den Goldanlegern rasch ins Negative geschwappt. Zwar gab es diese Woche erste Stabilisierungsversuche. Doch das Ganze sieht noch etwas wackelig aus. Dazu meldeten sich einige Analysten, wie beispielsweise die ABN Amro zu Wort, die die Korrektur noch weiter fortschreiten sehen. „Das Problem ist, dass die Gespräche zwischen den USA und China immer wieder für Sprünge sorgen“, sagt Markus Bußler. Deshalb könne man nicht ausschließen, dass es kurzfristig noch etwas tiefer geht. Mittelfristig habe sich allerdings nichts an dem Bild geändert.

In der vergangenen Woche haben zudem mehrere große Produzenten die Zahlen vorgelegt. Während Barrick überzeugen konnte, musste Newmont Goldcorp die Prognose für das Gesamtjahr reduzieren. Dummerweise waren es gleich vier Minen, die ehemals zu Goldcorp gehört haben, die dem Konzern die Bilanz verhagelt haben. Das wiederum dürfte Wasser auf die Mühlen derjenigen sein, die die Übernahme von Goldcorp kritisiert haben. Auch Kinross lag mit den Zahlen unter den Analystenschätzungen. „Wir haben im dritten Quartal den höchsten Goldpreis seit langem gehabt, da verzeiht der Markt Enttäuschungen nicht“, sagt Markus Bußler. Eine Aktie sehe jedoch danach aus, als wolle sie eher früher als später ausbrechen. Welche das ist, erfahren Sie im Video, das Sie gleich hier ansehen können.

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9