Jetzt Aktien kaufen? Plus: Sichere Dividenden
21.08.2015 Jonas Groß

Facebook unter Druck – jetzt einsteigen?

-%
DAX
Trendthema

Nach einer Rallye im ersten Halbjahr des Jahres ging es für die Facebook-Aktie im letzten Monat nach unten. Der Titel verlor auf Monatsbasis fast 15 Prozent. Alleine am Donnerstag betrug der Kursverlust in einem sehr schwachen Marktumfeld fünf Prozent.

Keine Panik

Allerdings sollte der Kursrücksetzer nicht überbewertet. Zwar ist der Titel kurzfristig angeschlagen, doch der langfristige Aufwärtstrend ist weiterhin intakt. Die fundamentalen Zahlen stimmen. Facebook ist für zukünftiges Wachstum bestens gerüstet. Die Beteiligungen wie Instagram oder Whatsapp boomen weiterhin.

Unterstützung im Fokus

Die nächste Unterstützung liegt bei 78 Euro. Sollte diese Marke nicht halten, könnte der Kursverfall weitergehen. Neuanleger behalten Facebook auf der Watchlist und warten mit einem Einstieg ab, bis abzusehen ist, dass die Unterstützung hält. DER AKTIONÄR hat den Titel weiterhin in seinem Aktien-Musterdepot. Ein 2015er-KGV von 43 scheint aufgrund des Umsatzwachstums von 39 Prozent gerechtfertigt. Das Kursziel lautet 110 Euro. Der Stopp-Kurs sollte bei 73 Euro gesetzt werden.


Wird Europa wieder brennen?

Autor: Friedman, George
ISBN: 9783864703126
Seiten: ca. 400
Erscheinungsdatum: 27.08.2015
Verlag: Plassen Verlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: Neuerscheinung-Lieferung nach Erscheinen

Weitere Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Wird Europa wieder brennen? Politologe und Bestsellerautor George Friedman (»Die nächsten 100 Jahre«) mit kühnen und teilweise beängstigenden Thesen zur Zukunft Europas. George Friedman stellt drei Fragen. 1.: »Wie erreichte Europa seine globale Dominanz in politischer, militärischer, wirtschaftlicher und intellektueller Hinsicht?« 2.: »Was lief schief, sodass Europa diese Dominanz zwischen 1914 und 1945 wegwarf?« 3.: »Wird Europa in Zukunft so aussehen wie in der Friedensperiode, die sich an 1945 anschloss, oder wird es zu seinen historischen Fehlern zurückkehren?« Friedman gibt kluge Antworten auf alle drei Fragen – und liefert spannende Denkanstöße zur Sicherung der Zukunft unseres Kontinents.

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2