Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
06.11.2014 Werner Sperber

Facebook: Kurzfristig schwach, aber…; Börsenwelt Presseschau IV

-%
DAX

Die Experten von Börse Online sind zunächst auch von Mark Zuckerberg beziehungsweise dessen Zielen für Facebook enttäuscht. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende des Konzerns hatte für das laufende Schluss-Jahresviertel lediglich ein Umsatzplus im Jahresvergleich von 40 bis 47 Prozent prognostiziert. Im nächsten Jahr soll Facebook 50 bis 70 Prozent mehr ausgeben, um mehr Menschen mit dem Internet zu verbinden sowie das Geschäft der Tochterfirma Oculus für virtuelle Realität voranzutreiben. Analysten senkten daraufhin ihre Gewinnschätzungen für das nächste Jahr. Die hohen Investitionen sollten allerdings dafür sorgen, dass Facebook in den nächsten Jahren einen deutlich größeren Marktanteil für Internetwerbung erhält und damit weiter kräftig wächst. Deswegen und wegen einer operativen Marge von mehr als 50 Prozent bleibt die Aktie langfristig aussichtsreich, auch wenn sie mit einem KGV von 38 für das nächste Jahr hoch bewertet ist. Wegen der kurzfristig schwächeren Gewinnaussichten ist das Kursziel auf 80 Euro gesenkt worden. Anleger sollten nichtsdestotrotz mit einem Stoppkurs bei 49,80 Euro einsteigen.

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2