13.08.2015 Maximilian Völkl

Dialog Semiconductor: Apple macht Mut – Kaufalarm!

-%
DAX
Trendthema

Seit dem Hoch vor gut zwei Wochen ist die Aktie von Dialog Semiconductor deutlich unter Druck geraten. Doch nun mehren sich die Anzeichen, dass die erneute Trendwende bevorsteht. Am Donnerstag notiert der TecDAX-Titel bereits deutlich im Plus.

Ein wichtiger Termin für Dialog Semiconductor ist der 9. September. An diesem Tag will Apple voraussichtlich das neue iPhone vorstellen. Der Smartphone-Riese dürfte auch in Zukunft der wichtigste Kunde von Dialog bleiben. Konzernchef Jalal Bagherli bestätigte zuletzt, dass man keinen Großkunden verloren hat. Das bedeutet: Auch beim neuen iPhone-Modell wird Dialog den Powermanagement-Chip liefern. Ebenfalls positiv: Der Absturz der Apple-Aktie scheint langsam einen Boden zu finden. Davon dürfte auch Dialog profitieren.

Besserung in Sicht

Charttechnisch scheint die heftige Korrektur ebenfalls vor dem Ende zu stehen. Die Unterstützung bei 40 Euro könnte als Boden fungieren. Entwickelt sich am heutigen Donnerstag nun eine weiße Kerze, würde die aufsteigende Candlestick-Formation einen Morning Star ausbilden. Das klare Kaufsignal könnte dann die Trendwende signalisieren. Ein Blick in die Vergangenheit macht ebenfalls Mut. In den vergangenen zwei Jahren setzte die Dialog-Aktie mehrfach rund 25 Prozent zurück. In diesem Bereich ist der Titel auf dem aktuellen Niveau erneut angekommen. Knapp oberhalb des langfristigen Aufwärtstrends darf der Blick der Anleger also wieder nach oben gehen.

Gute Aussichten

Apple bleibt ein entscheidendes Standbein für Dialog Semiconductor. Inzwischen hat der Konzern sich allerdings auch weitere Wachstumschancen geschaffen. Zudem ist trotz der aktuellen Stimmungslage nicht davon auszugehen, dass das iPhone floppen wird. Der TecDAX-Titel bleibt dementsprechend ein klarer Kauf. Das aktuelle Niveau sollte zum Einstieg genutzt werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

 


Der Wirtschaftsnobelpreisträger Harry Markowitz bringt Klarheit in das Thema "moderne Portfoliotheorie"

Autor: Markowitz, Harry M./Blay, Kenneth A.
ISBN: 9783864701795
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 04.04.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die moderne Portfoliotheorie (MPT) bildet seit über 60 Jahren das Fundament der Finanzanlage. Sie strebt die optimale Zusammenstellung eines Portfolios unter Berücksichtigung des Risikos, des Ertrags und der Anlegerpräferenz an. Im Zuge der Finanzkrise geriet die Theorie unter Beschuss. „Risiko-Ertrags-Analyse“ ist Markowitz’ Antwort auf diese Kritik. Sie soll die „Große Verwirrung“ beseitigen, die seiner Ansicht nach über die Reichweite und die Bedeutung der MPT besteht.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4