08.10.2014 Marion Schlegel

Deutsche-Telekom-Aktie mit großer Kaufstudie: Profiteur vom Scout24-IPO

-%
DAX

Die Aktie der Deutschen Telekom notiert am Mittwoch mit 0,5 Prozent leicht im Minus bei 11,33 Euro. Damit hat sich das Papier wieder der wichtigen Unterstützungszone bei 11,00 Euro genähert. Diese sollte in jedem Fall verteidigt werden. Unterstützung könnte auch der bevorstehende Börsengang von Scout24, an der die Deutsche Telekom einen Minderheitsanteil hält, verleihen. Die Pläne seien für Anleger der T-Aktie aber keine Überraschung, sagte ein Händler. Wahrscheinlich müsse Scout24 nach den Desastern beim Börsengang von Zalando und Rocket Internet seine Aktien aber günstiger anbieten.

Neuer Millionenauftrag
Zudem gab es gute News von der Auftragsfront. Die Deutsche Telekom wird die IT der Bundesagentur für Arbeit aufrüsten. Der Vertrag habe einen Wert in dreistelliger Millionenhöhe und sei auf drei Jahre angelegt, teilte die Telekom am Mittwoch in Bonn mit. In dieser Zeit wird die Tochter T-Systems zusammen mit der Behörde und weiteren Partnern über hundert IT-Verfahren und Systeme überarbeiten sowie 40 Neuentwicklungen auf die Spur bringen.

Citigroup sagt „Kaufen“
Zudem äußerte sich auch die US-Bank Citigroup positiv zur T-Aktie. Die Analysten haben die Einstufung für Deutsche Telekom vor der Quartalsberichtssaison der europäischen Telekommunikations-Unternehmen auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,50 Euro belassen. Die Deutsche Telekom legt den Zwischenbericht zum dritten Quartal am 6. November vor. Das operative Geschäft im europäischen Mobilfunksektor dürfte sich im Vergleich zum Vorquartal auf bereinigter Basis verbessert haben, schrieb Analyst Simon Weeden in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Zudem sei nach dem Zusammenschluss von E-Plus und O2 in Deutschland mit einer fortgesetzten Marktkonsolidierung in weiteren Ländern zu rechnen. In puncto Fusionen und Übernahmen sei auch das Festnetz-Segment unverändert attraktiv.

Mit Stopp absichern
DER AKTIONÄR rät beim Titel der Deutsche Telekom weiter investiert zu bleiben. Zur Absicherung sollte der Stopp aber relativ knapp unter die angesprochene Unterstützung von elf Euro bei 10,50 platziert werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0