10 Top-Aktien: Kaufen. Halten. Reich werden.
Foto: Börsenmedien AG
11.06.2014 Stefan Sommer

Deutsche-Telekom-Aktie: Liebling der Aktionäre

-%
Deutsche Telekom

Die Aktie der Deutschen Telekom notiert derzeit unterhalb des Jahreshoch bei 13,15 Euro. Zuletzt hatten Spekulationen über die Übernahme der Tochter T-Mobile US den Kurs in die Höhe getrieben. Zudem sind die Aktionäre von der Deutschen Telekom überzeugt.

Telekom-Aktionäre hatten bereits zum zweiten Mal die Möglichkeit sich die Dividende in Form neuer Anteilsscheine auszahlen zu lassen. Gut 45 Prozent haben in diesem Jahr die Chance genutzt. Beim Debüt im vergangenen Jahr waren es nur 38 Prozent gewesen.

Bei der Hauptversammlung der Deutschen Telekkom am 15. Mai wurde eine Dividende in Höhe von 0,50 Euro je Aktie beschlossen. Bei einem Bezugsverhältnis von 23,8 zu eins führt das zu einer Ausgabe von knapp 84,4 Millionen neuen Aktien. Das gezeichnete Kapital steigt dadurch um 1,9 Prozent. Der Konzern schüttet noch rund 1,2 Milliarden Euro als Bar-Dividende an seine Aktionäre aus.

Analysten skeptisch

Das Stimmungsbild bei den Analysten ist dagegen eher verhalten. 14 von 41 Analysten raten zum Kauf der Aktie dem stehen neun Verkaufsempfehlungen gegenüber. 18 Analysten sprechen eine Halteempfehlung aus. Das durchschnittliche Kursziel für die Aktie liegt bei 12,26 Euro und somit rund drei Prozent unterhalb des aktuellen Kursniveaus.

Foto: Börsenmedien AG

Dabeibleiben

Der Aktienkurs der Deutschen Telekom dürfte auch in der nächsten Zeit vor allem durch die Übernahmefantasien geprägt sein. Dem Vernehmen nach hat der US-Konzern Sprint dem deutschen Unternehmen ein Angebot unterbreitet. Das Augenmerk richtet sich nun auf die Wettbewerbshüter, die einen Zusammenschluss noch verhindern könnten. Die Aktie dürfte vorerst weiter von dem Angebot von Sprint profitieren. DER AKTIONÄR sieht das Kursziel bei 16,00 Euro. Ein Stopp bei 10,50 Euro sichert investierte Anleger ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8